DAX+0,13 % EUR/USD+0,68 % Gold+0,36 % Öl (Brent)+0,86 %
Pressemeldung: Jyske Invest: Renditeüberblick März 2018
Foto: www.assetstandard.de

Pressemeldung Jyske Invest: Renditeüberblick März 2018

Nachrichtenquelle: Asset Standard
15.04.2018, 09:45  |  680   |   |   

Donald Trump hat mit aller Wahrscheinlichkeit einen Handelskrieg provoziert. Amerikanische IT-Giganten im Gegenwind - Trump ist vor allem Auslöser des einen wesentlichen Ereignisses.

Neues

Donald Trump hat mit aller Wahrscheinlichkeit einen Handelskrieg provoziert
  • Eines der zentralen Wahlversprechen von Donald Trump während des Wahlkampfes war eine Auseinandersetzung mit den behaupteten unfairen Wettbewerbsverhältnissen für amerikanische Unternehmen und Arbeitnehmer. Die ersten von Trumps protektionistischen Maßnahmen wurden im März angekündigt und betreffen einen Strafzoll auf den Import von Stahl und Aluminium von 25 % bzw. 10 %. Die Länder der Europäischen Union sind von den neuen Zolltarifen, die am 23. März in Kraft traten, vorläufig ausgenommen. Danach gab es eine Meldung über Strafzölle auf eine Reihe von noch nicht näher benannten chinesischen Waren für mindestens 50 Mrd. USD. Diese Tarife werden vermutlich erst Anfang Mai in Kraft treten. China hat bis auf Weiteres mit Tarifen reagiert, die den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium entsprechen.
Amerikanische IT-Giganten im Gegenwind - Trump ist vor allem Auslöser des einen wesentlichen Ereignisses
  • Donald Trump blockierte die Akquisition von Qualcomm (-15 %) durch Broadcom unter Hinweis auf die nationale Sicherheit der USA. Gleichzeitig beauftragte er das Finanzministerium mit der Untersuchung der Möglichkeiten für eine Beschränkung der chinesischen Investitionen in amerikanische Unternehmen. Damit sollen neue Technologien im Land behalten werden - dadurch kann es jedoch für die amerikanischen IT-Unternehmen durchaus schwieriger werden, neues Kapital zu beschaffen. Facebook geriet in starken Gegenwind als eine Folge der Rolle des Unternehmens in der Sache bezüglich Datenmissbrauchs durch das Analyseinstitut Cambridge Analytica. CEO Mark Zuckerberg willigte ein, sich vor dem Kongress befragen zu lassen - aufgrund dieser Sache kann es jedoch zu einer Verschärfung der Gesetzgebung auf diesem Gebiet kommen. Das dritte wesentliche Ereignis im Bereich IT war Nvidias Suspendierung der Tests von selbstfahrenden Autos nach dem Unfall eines selbstfahrenden Uber-Autos, der einen tödlichen Ausgang hatte.

Marktrendite

Große Fluktuationen im März - im Kielwasser der Marktkorrekturen im Februar
  • Es war für die globalen Aktienmärkte im März nicht einfach - nach den Marktkorrekturen im Februar - wieder auf die Beine zu kommen. Hauptursache dafür waren die Maßnahmen von Trump, die den Beginn eines ausgesprochenen Handelskriegs zwischen den Kontinenten darzustellen scheinen. Darüber hinaus hatte Donald Trump, auch was die Talfahrt amerikanischer IT-Aktien betraf, einen Finger mit im Spiel, indem er die Akquisition von Qualcomm durch Broadcom zurückwies. Facebook und Nvidia waren andere prominente IT-Namen, die im Zuge einer Sache bezüglich Datenmissbrauchs einerseits und der Suspendierung der Tests von selbstfahrenden Autos andererseits unter Druck gerieten. Darüber hinaus verzeichneten insbesondere solche Sektoren Kursfälle, die Aussicht auf eine direkte Beeinträchtigung durch die proklamierten Zolltarife hatten. Ein Beispiel dafür war der Rohstoffsektor aufgrund des Zolls auf Stahl und Aluminium.
Größere Zinsfälle im März
  • Auf das steigende Zinsniveau vom Januar und Februar folgten im März verhältnismäßig starke Zinsfälle. Die Zinsen für eine 10-jährige Staatsanleihe sanken um 0,15 Prozentpunkte und lagen zum Ende des Monats bei 0,55 %. Die Zinsen liegen damit nahe des Niveaus zu Beginn des Jahres. Im März zog der aufkommende Handelskrieg zwischen den USA und China große Aufmerksamkeit auf sich. Sollte sich der Handelskrieg ausweiten, wird dies das wirtschaftliche Wachstum dämpfen und damit einen Abwärtsdruck auf das Zinsniveau ausüben. Die kündbaren Hypothekenanleihen verzeichneten im März eine deutlich positive Entwicklung, was im starken Kontrast zur negativen Entwicklung im Februar steht. Aufgrund des sinkenden Zinsniveaus sind die kündbaren Anleihen weniger kursempfindlich geworden. Gleichzeitig war das Angebot begrenzt, und ausländische Anleger erhöhten erneut den Anteil dieses Anleihetyps.
  • Trotz eines Monats mit sinkenden Zinsen waren die Renditen an den Rentenmärkten der Emerging Markets im März negativ. Die Kreditspreads erweiterten sich um etwa 0,2 Prozentpunkte auf etwa 3 %. Die Nervosität bezüglich der künftigen Geldpolitik der USA und der kursierenden Handelskrieg zwischen den USA und China übten einen Druck auf den Markt aus, und die früheren Zuflüsse wurden von einem geringfügigen Abfluss abgelöst.
  • Die Unternehmensanleihen waren von der amerikanischen Geldpolitik und dem kursierenden Handelskrieg im März beeinträchtigt. Demzufolge fielen die Renditen der Unternehmensanleihen negativ aus. Die Anleihen mit hohem Rating endeten mit einem bescheidenen Minus, während die Anleihen mit niedrigerem Rating mit fast 1 % im Minus lagen. Die Unternehmensanleihen waren zudem von einem überraschend großen Umfang von Neuemissionen negativ beeinflusst.
Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel