DAX-0,74 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,51 % Öl (Brent)+0,29 %

Was ist zu beachten, wenn Netflix nächste Woche seine Zahlen meldet?

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
15.04.2018, 10:00  |  406   |   |   

Die Investoren des Streaming-Pioniers Netflix (WKN:552484) hatten in der Vergangenheit viel zu feiern und hoffen daher, dass die guten Zeiten weitergehen. Die Erwartungen sind hoch, da die Aktie im Jahr 2018 bereits über 40 % zugelegt hat und damit den S&P 500  deutlich übertrifft.

Netflix wird voraussichtlich am Montag, den 16. April nach Börsenschluss, die Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018 bekannt geben. Lass uns einen Blick auf einige der Zahlen werfen, die für Investoren am interessantesten sind.

Es geht nur um die Abonnenten

Wenn Netflix seine finanziellen Ergebnisse veröffentlicht, werden alle Augen auf das Kundenwachstum gerichtet sein.

Im vierten Quartal 2017 gewann das Unternehmen 1,98 Millionen inländische Kunden, 10,7 % mehr als im Vorjahr und weit mehr als die erwarteten 1,25 Millionen. Auch das internationale Wachstum glänzte mit 6,35 Mio. Neukunden, was einem Plus von 41,6 % gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht und die Prognose von 5,05 Mio. übertrifft. Netflix sagte, die unerwartet hohen Kundengewinne seien „in erster Linie auf eine stärker als erwartete Akquisition zurückzuführen, die von unserem  Contentangebot angetrieben wurde“.

Für das erste Quartal rechnet das Management von Netflix mit einem weltweiten Netto-Neukundenzuwachs von 6,35 Millionen, ein Plus von 28 % gegenüber den 4,95 Millionen im Vorjahresquartal. Das Unternehmen rechnet mit einem Anstieg der US-Abonnenten um 1,45 Millionen und einem internationalen Wachstum von 4,9 Millionen, was einem Wachstum von 11 % bzw. 41 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Es ist wichtig zu beachten, dass das erste Quartal für Netflix saisonal schwach ist, so dass diese Zahlen etwas niedriger sind als die im letzten Quartal gemeldeten Blockbuster-Zahlen.

Auf der Einnahmenseite prognostiziert Netflix einen Umsatz von 3,686 Milliarden US-Dollar, der einen Anstieg von 39,8% gegenüber dem Vorjahr und eine Beschleunigung gegenüber den 36 % im Jahr 2017 darstellt.

Deckungsbeiträge

Weitere streng überwachte Kennzahlen sind die Rendite und der Deckungsbeitrag des Unternehmens. Im vierten Quartal erzielte Netflix im Inland einen Deckungsbeitrag von 34,4 % und im Ausland von 8,7 %. Für das erste Quartal rechnet das Unternehmen mit 36,3 % bzw. 13,1 %. Die Investoren werden die Ergebnisse beobachten, um Hinweise darauf zu erhalten, dass sich die internationale Profitabilität dem Niveau im Heimatmarkt annähert.

Das Management von Netflix sagte in den letzten Quartalen, dass es davon ausgehe, dass die operativen Margen die „primäre Gewinnkennzahl“ des Unternehmens seien und für Investoren der beste Weg wären, um den Fortschritt des Unternehmens zu verfolgen. Für das erste Quartal rechnet das Unternehmen mit einer operativen Marge von 9,8 %, was einen deutlichen Anstieg gegenüber dem Vorjahresquartal von 7,5 % bedeutet. Obwohl dieser Wert von Quartal zu Quartal schwanken wird, strebt Netflix für das Gesamtjahr 2018 eine operative Marge von 10 % an.

Prognose

Netflix hat eine himmelhohe Bewertung mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis in den letzten 12 Monaten von etwa 192 und einem erwarteten KGV von 153. Um diese hohe Bewertung zu rechtfertigen, muss das Unternehmen sein rasantes Wachstum fortsetzen. Die Anleger werden die Prognosen von Netflix für das kommende Quartal aufmerksam verfolgen, um Hinweise darauf zu erhalten, dass die Abonnentenzahlen weiterhin steigen werden.

Damit Netflix sein Wachstum ähnlich wie bisher fortsetzen kann, erwartet das Unternehmen für das zweite Quartal im Inland einen Zuwachs von 1,05 Millionen und für das Ausland einen Zuwachs von 5,25 Millionen, also insgesamt 6,3 Millionen Neukunden.

Die Anleger werden auch die Umsatzprognose für das zweite Quartal genau im Auge behalten. Die Konsens-Schätzungen erwarten 3,89 Milliarden US-Dollar, was einem Wachstum von 39,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dies entspricht dem für das laufende Quartal erwarteten Wachstum von Netflix, obwohl es höher ist als das Wachstum von 30 % bis 32 %, das das Unternehmen in den letzten Quartalen erzielt hat.

Netflix wird sein starkes Wachstum fortsetzen müssen, um die Investoren davon zu überzeugen, dass es für den Streaming-Giganten wie gewohnt läuft.

Das einfache Geheimnis, die besten Aktien zu kaufen

Wie Warren Buffett einmal sagte, musst du keinen IQ eines Genies haben, um ein großartiger Investor zu sein. Alles was du dafür brauchst ist einfache Mathematik, das Wissen auf welche Zahlen du schauen musst und etwas gesunden Menschenverstand. In unserem kostenlosen Spezialbericht "15 Bilanzkennzahlen, die dich zu einem besseren Anleger machen" teilen wir 15 Bilanzkennzahlen mit dir, mit Hilfe derer du die Aktien mit den besten Zukunftsaussichten identifizieren kannst. Klick hier, um kostenlosen Zugang zu diesem Sonderbericht zu erhalten.

Mehr Lesen

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Netflix.

Dieser Artikel wurde von Danny Vena auf Englisch verfasst und am 12.04.2018 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Dieser Artikel wurde ursprünglich auf fool.de veröffentlicht.

Wertpapier
Netflix


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
16:33 Uhr
10.10.17