DAX0,00 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,57 % Öl (Brent)-0,19 %

Presse Bank Bär-Konten von russischem Investor über 27 Millionen gepfändet

Anzeige
Gastautor: Robert Sasse
15.04.2018, 17:08  |  321   |   

Zürich (awp) - Bei der Privatbank Julius Bär sind laut einem Bericht des "Tagesanzeigers" (TA) Gelder eines russischen Investors in Höhe von 27 Millionen Franken gepfändet worden. Der Investor Wladimir Antonow soll Gelder der litauischen Bank Snoras abgezweigt haben, an der er beteiligt war und die 2011 notverstaatlicht werden musste, schreibt die Zeitung am Samstag.

Antonow werden von Litauen ungetreue Geschäftsführung und ... Mehr lesen…

Ein Beitrag von awp Finanznachrichten

Mehr zum Thema
GeldJulius BärKonten


Disclaimer