DAX-0,98 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,73 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Bank und VW – Firmenlenker im Fokus

Gastautor: Daniel Saurenz
16.04.2018, 07:00  |  1096   |   |   

Frankfurt_BörseDie dritte Woche in Folge schließen DAX®, EuroStoxx® 50 und zahlreiche weitere europäische Aktienbarometer im Plus. Der Handelskonflikt zwischen den USA und China rückt schrittweise in den Hintergrund und der Fokus richtet sich wieder verstärkt auf Neuigkeiten der Unternehmen. In Deutschland gab es in der zurückliegenden Handelswoche ausreichend News.

Zwei DAX®-Konzernchefs mussten gehen: John Cryan von der Deutschen Bank und Matthias Müller von VW. In der kommenden Woche werden zahlreiche Unternehmen aus Europa und den USA Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal melden. Zudem stehen einige Hauptversammlungen an.

Der Anleihenmarkt präsentierte sich derweil relativ ruhig. Der Euro/US-Dollar pendelte weiter in einer Range zwischen 1,22 USD und 1,25 USD. Der Goldpreis machte den Versuch über das Jahreshoch ausbrechen. Scheiterte allerdings. Der Konflikt im Nahen Osten sorgte hingegen dafür, dass der Ölpreis auf den höchsten Stand seit November 2014 stieg.

Unternehmen im Fokus

Zu den stärksten Werten im DAX® zählten in der abgelaufenen Woche VW und Bayer. Beim Autokonzern übernimmt Herbert Diess das Steuer und bei Bayer rückt die Fusion mit Monsanto immer näher. In der zweiten Reihe fielen vor allem Aixtron, Deutz, Salzgitter, Siltronic und Wirecard positiv auf. Die Technologiewerte profitierten von der Erholung der US-Techaktien. Deutz meldete einen erfolgreichen Start ins Jahr 2018.

Kommende Woche gewinnt die US-Bilanzsaison an Fahrt. Dabei werden unter anderem Alcoa, American Express, Bank of America, General Electric, Goldman Sachs, IBM, Johnson & Johnson, Morgan Stanley und Netflix berichten. Aus Europa melden unter anderem ASML, Engie, Nestlé, Schneider Electric, Software AG und Unilever Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal. Axel Springer, GEA Group, Jungheinrich, RTL Group, Schaeffler und Siltronic laden zur Hauptversammlung. Zudem veröffentlicht der europäische Automobilverband ACEA Zahlen zu den Pkw-Neuzulassungen in Europa im März.

Wichtige Termine

  • 17.4.: China – Industrieproduktion, März
  • 17.1.: China – BIP Q1
  • 17.1.: Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland für April
  • 17.1.: USA – Industrieproduktion, März
  • 18.1.: Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, März
  • 18.1.: USA – US-Notenbank Fed veröffentlicht Beige Book
  • 19.1.: USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 14. April
  • 19.1.: USA – Industrieindex Philly Fed, April
  • 20.1.: Europa – Verbrauchervertrauen Euro-Zone, April

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.460/12.590 Punkte

Unterstützungsmarken:  12.000/12.150/12.280 Punkte

Dem DAX® setzte im Wochenverlauf den Aufwärtstrend fort und erreichte die Hürde bei 12.460 Punkten. Gelingt der Ausbruch über diese Marke ergibt sich aus technischer Sicht weiteres Potenzial bis 12.590 Punkte. Unterstützung findet der Index zwischen 12.150 und 12.280 Punkten. Die Bären dürften frühestens unterhalb dieser Range Oberwasser bekommen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.02.2018 – 13.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 14.04.2012 – 13.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Quelle: Onemarkets

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel