DAX+0,15 % EUR/USD-0,18 % Gold-0,68 % Öl (Brent)+0,14 %

GEN III Oil - Revolutionäre Technologie verwandelt Altöl umweltfreundlich in Gewinn

Anzeige
Nachrichtenquelle: Shareribs
16.04.2018, 10:49  |  885   |   
Sehr geehrte Leser,

in Nordamerika werden Schätzungen zufolge rund 10 Milliarden Liter Motoröl pro Jahr verkauft. Die Leistungsfähigkeit von Motoröl nimmt im Laufe der Zeit ab. Fremdstoffe reichern sich an, woraufhin der Schmierstoff eindickt und seine Elastizität verliert. Dann muss es ausgetauscht werden, bevor der Motor Schaden nimmt.

Weniger als die Hälfte des gebrauchten Motoröls wird in Nordamerika für die Wiederaufbereitung gesammelt. Rund 50 Prozent davon werden als Brennstoff in der Industrie (u.a. Zementfabriken) und auf Schiffen verwendet. Aus Umweltgesichtspunkten ist dieser Einsatz zumindest fragwürdig.

Beim Altölrecycling werden indes hochwertige Endprodukte hergestellt, die sich von reinen Rohölprodukten nicht unterscheiden lassen, während ein schädlicher Abfallstrom umgeleitet und zudem zur Ressourcennachhaltigkeit beitragen wird.

Altölrecycling gibt es schon seit Jahrzehnten. Durch diesen Prozess ist man in der Lage, die verbrauchten Zusatzstoffe (Additive) und Kontaminanten zu entfernen und das Öl in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuführen - Schmierstoffe.

Interessanterweise wurden von 1991 bis 2008 keine neuen Altölaufbereitungs-Anlagen in Nordamerika gebaut. Der Ölboom nach diesem Zeitraum in Verbindung mit der Nachfrageverschiebung hin zu höherwertigen Schmierstoffen hat die Branche jedoch erneut zu Innovationen veranlasst. Unsere heutige Neuempfehlung GEN III Oil Corp. (WKN: A2DYXJ) hat alle Konkurrenten mit seiner patentierten und bahnbrechenden ReGen™-Aufbereitungstechnologie aus dem Feld geschlagen.

Patentiertes Verfahren von milliardenschweren Firmen getestet und positiv bewertet

ReGen™ kombiniert bewährte Raffinationstechnologien mit einer Flüssigkeitsextraktionsstufe zu einem firmeneigenen Verfahren, das in der Lage ist, eine höhere Menge an hochwertigen Basisschmierstoffen zu extrahieren (u.a. 50 Prozent Gruppe III-Grundöle und 25 Prozent Gruppe II-Grundöle) als herkömmliche Aufbereitungsanlagen. Die so erzeugten hochwertigen Grundöle der Gruppe II und III entsprechen den Standards des American Petroleum Institute. Sie werden anschließend weiterverkauft und vom Käufer mit Additiven gemischt, um hochwertige Motoröle herzustellen.

Aus einem Barrel Rohöl, das in einer Raffinerie verarbeitet wird, entstehen nur rund 2,27 Liter Schmierstoffe. Das Altölrecycling ist wesentlich lukrativer als die Erdölraffination, da man mit einem reineren Produkt beginnt. Im Zuge des ReGen™-Prozesses erhält man rund 143,2 Liter Schmierstoffe pro Barrel Altöl. Dies hat wiederum extrem positive Auswirkungen auf den Nettogewinn pro Barrel, was die folgende Grafik gut aufzeigt.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Das ReGen™-Verfahren wurde auf Basis einer Pilotanlage 6.000 Stunden lang getestet und im Rahmen unabhängiger Studien von namhaften Organisationen (u.a. WPS Canada Inc., Wood Group Mustang, U.S. Department of Energy Oak Ridge Laboratory und TetraTech) verifiziert. Beeindruckende 97 Prozent des Altöls können dank des ReGen™-Verfahrens zu neuen Ölderivaten weiterverarbeitet werden. Die restlichen drei Prozent sind Wasser, welches ebenfalls in der Anlage verwendet wird.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

In die Entwicklung des ReGen™-Prozesses wurden rund 37 Mio. CAD investiert. Das Verfahren wird von 16 Patenten geschützt, die bis zum Jahre 2037 laufen.

Partner mit Weltklasseformat als Erfolgsgaranten

GEN III Oil wird seine erste kommerzielle Anlage mit einer Kapazität von 2.800 Barrel pro Tag in Bowden, Alberta (Kanada), rund 100 Kilometer von Calgary bauen und hat dazu einen 20-jährigen Pachtvertrag im Hinblick auf das Gelände einer alten Ölraffinerie mit der milliardenschweren Firma Parkland Fuel Corp. (www.parkland.ca) abgeschlossen.

Die alte Anlage soll abgerissen und durch eine neue mit ReGen™-Technologie ersetzt werden. Es werden übrigens nur 25 Mitarbeiter benötigt, um die Anlage zu betreiben. Das finden wir äußerst effizient.

GEN III Oil profitiert in Bowden von einer exzellenten Infrastruktur. Dazu zählen beispielsweise Öltanks, eine Bahnverladestelle und eine Feuerlöschanlage. Das sollte rund 35 Mio. CAD an Kosten einsparen!

Im Januar 2018 hat GEN III Oil die Firma Stantec Consulting (www.stantec.com) unter Vertrag genommen, um das Front-End Engineering und Design der Bowden-Anlage zu vervollständigen. Gemäß den Vertragsbedingungen übernimmt Stantec sogar eine Prozessgarantie in Bezug auf die Produktionsleistungen! Bei Abweichungen verliert Stantec Geld.

Als Generalunternehmer für die Detail-Planung und Kontrolle, das Beschaffungswesen sowie die Ausführung der Bau- und Montagearbeiten bei der Bowden-Anlage hat GEN III Oil keinen Geringeren als PCL, die drittgrößte Baufirma in Nordamerika verpflichtet, die das Projekt zu einem Festpreis fertigstellen wird.


Quelle: www.pcl.com/News-And-Media/Media-Toolkit/Fact-Sheets/
Pages/Canada-Fact-Sheet.aspx

Profitabilität unabhängig vom Ölpreis

Egal, wie die Marktbedingungen sind, GEN III Oil machen Schwankungen beim Ölpreis nichts aus, da es eine Korrelation zwischen den Preisen für das Rohmaterial (Altöl) und die Endprodukte sowie einem steigenden bzw. fallenden Rohöl-Preis gibt.

Im Endeffekt kann GEN III Oil daher mit konsistenten Margen kalkulieren. In den vergangenen fünf Jahren lag die durchschnittliche Marge für Gruppe II-Grundöle bei 58 Prozent sowie für Gruppe III-Grundöle bei satten 74 Prozent.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Besser und lukrativer als der Wettbewerb

Die meisten Öl-Recycling-Anlagen in Nordamerika produzieren ausschließlich oder hauptsächlich Gruppe II-Grundöle, während die Bowden-Anlage von GEN III Oil 1.400 Barrel Gruppe III-Grundöle pro Tag herstellen soll.

Im Januar 2017 erwarb Holly Frontier eine Öl-Recycling-Anlage von Petro Canada, die über eine Kapazität von 4.000 Barrel Gruppe III-Grundöle pro Tag verfügt. Der Kaufpreis lag bei 1,2 Mrd. CAD. Diese Anlage produziert damit einen Großteil des derzeit vorhandenen Angebots an Gruppe III-Grundölen.

Für das laufende Jahr wird die Nachfrage nach Grundölen in dieser Qualität auf mehr als 17.000 Barrel pro Tag geschätzt; Tendenz stark steigend. Die restliche Nachfrage wird derzeit durch Importe aus Asien und dem Nahen Osten gedeckt. Ab dem nächsten Jahr könnte GEN III Oil den heimischen Markt beliefern.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Holly Frontier berichtete, dass seine Anlage einen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 38,1 Mio. CAD pro 1.000 Barrel Gruppe III-Grundöl-Produktion erwirtschaftet.

Im Vergleich dazu dürfte die Anlage von GEN III Oil ein EBITDA von 61 Mio. CAD pro 1.000 Barrel Gruppe III-Grundöl-Produktion und zusätzlich ein EBITDA von 34 Mio. CAD je 1.000 Barrel Gruppe II-Grundöl-Produktion einfahren. Wir sprechen hier von einem kumulierten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen in Höhe von 95 Mio. CAD pro Jahr!

Offtake-Agreement im Wert von über 900 Mio. CAD

Das Rohmaterial für den Betrieb der Bowden-Anlage ist im Überfluss vorhanden. Auch im Hinblick auf den Verkauf seiner Produkte muss sich GEN III Oil keine Gedanken mehr machen, denn diesbezüglich hat man mit Elbow River Marketing Ltd. (www.elbowriver.com), einer 100%igen Tochtergesellschaft von Parkland Fuel Corp., einen Abnahme- und Liefervertrag über eine anfängliche Laufzeit von fünf Jahren abgeschlossen. Der Wert dieses Vertrages - sprich der Umsatz in den ersten fünf Jahren - liegt bei über 900 Mio. CAD.

Bereits im zweiten Quartal 2019 soll die Produktion in der Bowden-Anlage anlaufen. Das notwendige Kapital in Höhe von 119 Mio. CAD soll mit einem Eigenkapital-/Fremdkapital-Mix im Verhältnis 40:60 aufgebracht werden. Im Hinblick auf das Fremdkapital liegt GEN III Oil bereits ein Termsheet für 72 Mio. CAD vor. Das Management von GEN III Oil redet aber noch mit weiteren möglichen Fremdkapitalgebern.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Top-Management sieht weltweites Expansionspotenzial

Gregory Clarkes, CEO von GEN III Oil, ist ein erfahrener Finanzier mit über 30 Jahren Erfahrung in der Kapitalbeschaffung für private und öffentliche Unternehmen in den Bereichen Ressourcen, Industrie, Unterhaltung und Technologie. Er war unter anderem Gründer, Direktor und bedeutender Aktionär von Skye Resources Inc., die im Jahre 2008 für 460 Millionen CAD an HudBay Minerals Inc. verkauft wurde.

Gordon Driedger, Präsident und Chief Operating Officer von GEN III Oil, hat in den vergangenen 20 Jahren bei einer Reihe von Projekten mit PCL zusammengearbeitet und kann bestätigen, dass sie diese im vorgegebenen Zeit- und Budgetrahmen erfolgreich abgeschlossen haben.

Er ist ein preisgekrönter professioneller Ingenieur mit 35 Jahren Erfahrung in Design, Management und Konstruktion eines vielfältigen Spektrums von industriellen, institutionellen und zivilen Projekten. Gordon Driedger hat über 70 Großprojekte auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreich durchgeführt und dabei eine breite Palette von Liefer- und Finanzierungsmodellen für den privaten sowie öffentlichen Sektor genutzt.


Quelle: www.youtube.com/watch?v=C5Gfx-H0rb8

George Davidson, Executive Vice President von GEN III Oil, studierte Bauingenieurwesen an der University of Western Ontario und kann auf eine 35-jährige Karriere zurückblicken, in der er umfangreiche Erfahrungen als Bauingenieur und Projektleiter bei großen Bauprojekten in Kanada und Nordafrika sammeln konnte.

Abgerundet wird das Top-Management-Team durch Rick Low, einem renommierten Finanzvorstand, und Dennis Dione, einem Chemieingenieur mit über 28 Jahren Erfahrung in den Bereichen Raffination, Petrochemie, Energie, Bergbau, Metalle und Risikostudien.

Die Bowden-Anlage in Alberta ist erst der Anfang. Weitere Anlagen könnte GEN III Oil selbst bauen und dann aus dem Cashflow sowie über Fremdkapital finanzieren. Es gibt zudem noch weitere interessante Wachstumsmöglichkeiten. GEN III Oil könnte nämlich auch Joint Ventures mit bestehenden Ölraffinerien abschließen oder Lizenzen für sein ReGen™-Verfahren vergeben.

Vielversprechende Standorte hat das Management von GEN III Oil bereits identifiziert, wie die folgende Karte aufzeigt.


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Signifikante Vorteile für die Umwelt und Reduktion von CO2-Emissionen

Bei GEN III Oil wird NACHHALTIGKEIT groß geschrieben. Das Unternehmen nutzt ein Abfallprodukt bzw. Chemiemüll, welcher ansonsten verbrannt oder illegal entsorgt werden würde.

Das ReGen™-Verfahren kann nicht nur gebrauchtes Motoröl, sondern eine breite Palette an Ölen als Rohmaterial nutzen und ist damit wesentlich flexibler als bisherige Öl-Recycling-Prozesse. Dadurch kann am Ende des Tages auch mehr Öl einer Wiederverwendung zugeführt werden. Gebrauchtes Öl kann übrigens sechsmal recycelt werden.

Es gibt auch Rückenwind von offizieller Seite. Die US-Behörde zum Schutz der Umwelt empfiehlt den Einsatz von mehr als 25 Prozent recyceltem Öl anstatt der Verwendung von Rohöl.

Anstatt gebrauchtes Öl zu verbrennen oder zu entsorgen, werden durch das Recycling einer nicht erneuerbaren Ressource signifikant CO2-Emissionen reduziert. Bei einer Kapazität von 2.800 Barrel pro Tag reden wir bei der Bowden-Anlage über eine Reduktion von mehr als 360.000 Tonnen CO2-Emissionen im Jahr. Um sich das besser vorstellen zu können: diese Summe entspricht rund 76.000 Fahrzeugen, die man von der Straße nehmen würde.

GEN III Oil wird für seine umweltfreundliche Lösung auch finanziell belohnt. Das Unternehmen wird für die Reduktion von Treibhausgasemissionen voraussichtlich eine Gutschrift in Höhe von 25 CAD pro Tonne erhalten, was 9 Mio. CAD pro Jahr entspricht.

Die durch das ReGen™-Verfahren gewonnenen Gruppe III-Grundöle werden für hochwertiges Motoröl verwendet, was CO2-Emssionen weiter reduziert.

Last but not least nutzt GEN III Oil das Gelände einer alten Ölraffinerie, muss also kein neues Gelände erschließen und schont auch damit die Umwelt.

FAZIT: Unter Berücksichtigung von 63,7 Mio. ausstehenden Aktien liegt der Börsenwert von GEN III Oil Corp. (WKN: A2DYXJ) bei 38,2 Mio. CAD. Allein in die Entwicklung des ReGen™-Verfahrens wurden rund 37 Mio. CAD investiert! Daran erkennt man schon, wie eklatant unterbewertet diese vollkommen unbekannte Aktie ist!

Werfen wir zusammen einen Blick auf die beeindruckenden Planzahlen im ersten vollen Produktionsjahr:


Quelle: www.geniiioil.com/investors/corporate-presentations

Das Geschäft von GEN III Oil könnte sich zu einer wahren Gelddruckmaschine entwickeln. Im ersten Jahr soll der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bei sage und schreibe 112,5 Mio. CAD liegen. Das ist eine phänomenale EBITDA-Marge von 56 Prozent! Der Nettogewinn dürfte bei 75 Mio. CAD pro Jahr liegen.

Die Kapitalkosten für den Bau der Bowden-Anlage dürfte GEN III Oil also in weniger als 18(!) Monaten schon wieder eingespielt haben! Diese Zahlen dürften jede Bank überzeugen, so dass wir in Sachen Finanzierung keine Probleme erwarten.

Mit der starken Unterstützung von Parkland Fuel dürfte auch der Genehmigungsprozess für den Abriss der alten und den Neubau der neuen Anlage wie ein Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft laufen - schnell und reibungslos.

Unter Berücksichtigung einer 20-jährigen Laufzeit der Anlage und eines Risikoabschlages in Höhe von 10 Prozent, kommen wir bei unseren Berechnungen auf einen Unternehmenswert in Höhe von 550 Mio. CAD nach Steuern.

Wir sehen das Kursziel für GEN III Oil Corp. (WKN: A2DYXJ) auf Sicht von 6-12 Monaten daher bei 2,50 CAD. Mittelfristig halten wir auch Kurse von 6,00 CAD für vollkommen realistisch. Damit haben Sie die reale Chance ihr Investment zu verzehnfachen. Wir sprechen hier von einem klassischen Tenbagger-Potenzial. Weiteres Upside-Potenzial sehen wir, sobald GEN III Oil die ReGen™-Technologie weltweit ausrollt - eigenständig, im Rahmen von Joint Ventures oder im Zuge einer Lizenzvergabe.

In den kommenden Wochen und Monaten rechnen wir mit einem starken Fluss an Nachrichten. Nach unseren Informationen wird sich das GEN III Oil-Management Ende April/Anfang Mai auf Nordamerika-Roadshow begeben, da man kein Interesse daran hat, Eigenkapital auf diesem niedrigen Kursniveau aufzunehmen. Die Roadshow sollte dem Aktienkurs von GEN III Oil deutliche Impulse verleihen. Nutzen Sie JETZT Ihre Chance, bevor die Profis Wind von dieser absehbaren Mega-Erfolgsstory bekommen.

Die Aktie von GEN III Oil Corp. (WKN: A2DYXJ) kann spesengünstig in Frankfurt oder direkt in Kanada gehandelt werden. Bitte limitieren Sie stets Ihre Kaufaufträge.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre PROFITEER-Redaktion

Bildquellen: www.geniiioil.com, www.pcl.com/News-And-Media/Media-Toolkit/Fact-Sheets/Pages/Canada-Fact-Sheet.aspx

Denken Sie daran, auch unsere Website (www.beprofiteer.com) zu besuchen, um dort regelmäßig brandaktuelle Updates, News und Gerüchte außerhalb der regulären Ausgaben des PROFITEERs zu erhalten.



Hinweis:

Redakteure und Mitarbeiter der Publikationen von PROFITEER/shareribs.com halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen dieser Publikation besprochen werden.

Die Redakteure und Mitarbeiter geben darüber hinaus bekannt, dass sie nicht die Absicht haben, Anteile der besprochenen Wertpapiere kurzfristig zu veräußern oder kurzfristig zu kaufen.

PROFITEER/shareribs.com und seine Mitarbeiter werden für die Vorbereitung, die elektronische Verbreitung und Veröffentlichungen dieser Publikation sowie für andere Dienstleistungen entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes, da PROFITEER/shareribs.com an einer positiven Darstellung von GEN III Oil Corp. interessiert ist.

Der Auftraggeber dieser Publikation hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien der besprochenen Unternehmen und hat kurzfristig die Absicht, diese zu kaufen oder zu veräußern. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

PROFITEER/shareribs.com kann nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns vorgestellten bzw. empfohlenen Unternehmen im gleichen Zeitraum besprechen, was zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung führen kann.

Die in dieser Publikationen von PROFITEER/shareribs.com angegebenen Preise/Kurse zu besprochenen Finanzinstrumenten sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Bitte beachten Sie des Weiteren unseren Risikohinweis!



Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel