DAX-0,47 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,26 % Öl (Brent)0,00 %

Berlin Union will rasches Verkaufsverbot von Glyphosat an private Nutzer

Nachrichtenagentur: Redaktion dts
16.04.2018, 23:00  |  1374   |   |   
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Beim schrittweisen Verbot des Pflanzenvernichtungsmittels Glyphosat bekommt Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) Druck aus der eigenen Fraktion. "Wir haben die Möglichkeit, auch national den Einsatz von Glyphosat weiter zu begrenzen", sagte Unionsfraktionsvize Gitta Connemann (CDU) zu "Bild" (Dienstag). "Das werden wir tun."

Klöckner hatte zuvor in der SZ Zweifel geäußert, ob ein deutscher Alleingang möglich sei. Connemann sagte: "Wir fordern ein Verbot des Einsatzes von Glyphosat im privaten Bereich. Jeder Landwirt, jeder Gartenbauer muss seine Sachkunde nachweisen. Und das ist auch gut so. Glyphosat gehört nicht in ungeschulte Hände." Ein EU-weiter Vorstoß zum Verbot von Glyphosat sei davon unberührt, sagte Connemann. "Eines hat uns die Glyphosatdebatte gezeigt: Die EU-Kommission muss das Zulassungsverfahren für Wirkstoffe überprüfen. Dieses muss transparenter werden."


5 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Dass es die Union (im Alleingang) war, die erst vor kurzem das EU-weite Verbot verhindert hat, ist wohl schon wieder vergessen?
Die einen dürfen, die anderen nicht. Das 2-Klassengiftrecht wird Deutschland weiter spalten. Freies Gift für alle! LOL
Na endlich wird Glyphosat verboten.
Nur mit einer extremen Steigerung der Nahrungsmittelpreise
kann die Lohn-Preis-Spirale wieder in Gang gebracht werden.
Nächste Schritte:
mehr Inflation,
mehr Sozialkohle für die Staatskneteempfänger,
höhere Steuern,
mehr Macht den Politikern & Beamten
usw. usf.
Ja, die Union glänzt wieder!

Mit richtungsweisenden, dynamischen, nachhaltigen Entscheidungen, die die Welt zu unser aller Wohl verändern.

Seit Jahren klagen wir doch schon die Umwelt zerstörenden Aktivitäten der Kleingärtner und Häuslebauer an.
So kann das nicht weitergehen: Die Gifterei in großem Stil muss endlich unterbunden werden. Dieses Gift gehört nicht in die Hände von Dilettanten!

Nur bei der Agrarindustrie hat man die Expertise dieses Gift sorgfältig und gewissenhaft Tonne für Tonne in die Natur zu bringen.

Jetzt können wir wieder beruhigt schlafen.

Ja, die Union. Gott segne sie.
Wieder typisch Politiker.
Die Menge Glyphosat die im privaten Bereich verbraucht wird, ist im wahrsten Sinne nur der Tropfen auf den heißen Stein zu den Mengen die weltweit in der Agrartechnik versprüht werden.
Aber wir können uns mal wieder auf die Schulter klopfen und behaupten wir haben Glyphosat verboten.
Alles nur Augenwischerei um den aufkeimenden Unmut der Basis (Bevölkerung) zu besänftigen

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel