DAX-0,15 % EUR/USD+0,13 % Gold-0,13 % Öl (Brent)0,00 %

Widerruf Lebensversicherung Widerruf Lebensversicherung: Tipps & Tricks, wie Sie Fehler in Ihrem Vertrag erkennen können!

Anzeige
Gastautor: Markus Mingers
17.04.2018, 10:56  |  431   |   

Dass die Lebensversicherung als Modell der Altersvorsorge ausgedient hat, ist längst kein Geheimnis mehr. Der Widerrufsjoker ist mittlerweile in aller Munde. Aber wie erkenne ich als Laie, ob mein Vertrag fehlerhaft ist und ich ihn dadurch widerrufen kann? Wir haben Tipps & Tricks hierzu für Sie zusammengetragen!

 

Zu welchem Zeitpunkt wurde die Lebensversicherung abgeschlossen?

 

Hier gibt es zwei Zeiträume, in denen vielen Verträge, die noch heute widerrufbar sind, abgeschlossen wurden. Der erste Zeitraum liegt zwischen dem  01.01.1991 und dem 28.07.1994 und der zweite beginnt am 29.07.1994 und endet am 31.12.2007.

 

Für welchen Zeitraum gibt es welche Besonderheiten? 

 

Für den Zeitraum 1 besteht ein grundsätzliches Widerrufsrecht. Wichtig ist hier, dass die vollständige Leistungserbringung nicht vor dem 01.01.2002 liegen darf. Wäre dies der Fall, wäre das Widerrufsrecht bereits erloschen. 

Für den Zeitraum 2 hängen die Rechtsmittel davon ab, welche Art der Versicherung vorliegt. Für Policen nach dem Antragsmodell gilt ein Rücktrittsrecht, das daraus resultiert, dass der Vertrag durch einen Antrag und die damit verbundene Annahmeerklärung des Versicherers zustande gekommen ist. Vor Abschluss der Versicherung hatte der Kunde also sämtliche Informationen erhalten. 

Für das Policenmodell hingegen gilt das sogenannte Widerspruchsrecht. Der Kunde stellt einen rechtsverbindlichen Antrag auf Versicherungsschutz, diesen nimmt der Versicherer durch die Aushändigung der Police an. Formell besteht der Vertrag damit, ist aber aufgrund des gesetzlichen Widerrufsrechts vorerst schwebend unwirksam. Deshalb erhält der Kunde die notwendigen Verbraucherinformationen erst zum Zeitpunkt der Aushändigung der Police.

 

Möchte man seinen Vertrag widerrufen, ist es wichtig, in der Widerspruchserklärung deutlich zu machen, dass man eine rückwirkende Vertragsauflösung fordert, denn nur so erhält man die bereits getätigten Zahlungen zurück. 

 

Widerspruch Lebensversicherung - was muss ich wissen?

 

Um einer Lebensversicherung mit Erfolg widersprechen zu können, ist es wichtig die Fehler in den Widerrufsbelehrungen ausfindig zu machen. Generell ist es hier ratsam, juristische Hilfe zu suchen und den Widerspruch nicht auf eigene Verantwortung durchzuziehen. Häufig sind die verwendeten Formulierungen schwammig und bedürfen einem professionellen Auge zur Entdeckung. 

 

Mögliche Fehler:

 

Ein möglicher Fehler beim Abschluss eines Lebensversicherungsvertrages ist das Fehlen wichtiger Unterlagen für den Kunden. Nur, wenn sämtliche Unterlagen ohne Ausnahme beim Kunden eingetroffen sind, ist der Vertrag wirksam. 

 

Auch ist es essentiell, dass die Widerrufsbelehrung hervorgehoben ist. Sei es durch Schriftart, Form, Farbe oder Einrücken/Einrahmen. Die Belehrung über die Möglichkeit des Widerrufs muss klar ersichtlich und unverfehlbar sein und muss alle notwendigen Informationen wiedergeben.

 

Dokumente, die dem Kunden ausgehändigt werden, dürfen nicht einfach als Abschrift weitergegeben werden. Eine Unterschrift beider Parteien ist notwendig. 

 

Um sein Widerrufsrecht eventuell ausüben zu können, benötigt der Kunde Angabe darüber, wann die Widerrufsfrist zu laufen beginnt. Ist dies nicht der Fall, so ist die Formulierung zu schwammig und fehlerhaft. 

 

Die oben genannten Fehler sind die gängigsten Fehler innerhalb der Verträge von Lebensversicherungen. Selbstverständlich ist jeder Fall individuell zu beurteilen und es ist schwer einen Weg zum erfolgreichen Widerspruch zu pauschalisieren. Trotzdessen ist es immer ratsam eine Widerspruchserklärung aufzusetzen, bevor man einen nicht lukrativen Vertrag kündigt, denn nur so hat man die Chance das gezahlte Geld zurückzubekommen.

 

Gerne helfen wir Ihnen auf dem Gebiet des Widerrufs Lebensversicherung weiter. Wenden Sie sich dazu gerne an lv@mingers-kreuzer.de oder telefonisch unter 02461-8081 an uns. Wir freuen uns auf Sie!



Disclaimer

Gastautor

Markus Mingers
Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht

Markus Mingers ist Rechtsanwalt im Bereich Wirtschaft sowie Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht. Seit mehr als 13 Jahren ist er als Anwalt tätig und Inhaber von Mingers & Kreuzer Rechtsanwälte. Von mehreren Kanzleistandorten u.a. Köln, München oder Jülich aus erstreitet er mit seinem Team Gelder aus Themen und Urteilen, die dem Verbraucher bis dahin unbekannt sind. Er ist Experte im Bereich Rückabwicklung Lebensversicherung, Widerruf Autokredit und Verbraucherdarlehen sowie im VW Abgasskandal und LKW Kartell. Bekannt ist Markus Mingers vor allem durch seine Auftritte bei n-tv oder RTL sowie als Experte von FOCUS Online, hier ist sein Rat im Verbraucherrecht zu aktuellen Themen gefragt.

RSS-Feed Markus Mingers

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel