DAX+0,13 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,07 % Öl (Brent)+0,08 %

WEIZEN Konsolidierung läuft

17.04.2018, 12:26  |  1017   |   |   

Der Weizenpreis hat sich in den letzten Handelstagen im Rahmen des von uns skizzierten Szenarios entwickelt. Auf der Oberseite konnte Weizen keine neuen Akzente setzen, während auf der Unterseite eine wichtige Unterstützung unter Druck stand.

Rückblick. In unserer Kommentierung vom 18.03. hieß es u.a. „[…] Mittlerweile haben sich diese Antriebsfaktoren deutlich abgekühlt. Das Ganze manifestiert sich in der aktuell zu beobachtenden Rückzugsbewegung des Weizenpreises. Von den Bewegungshochs jenseits der 500er Marke hat sich Weizen auf aktuell 467 USC ermäßigt. Damit wurde bereits die erste wichtige Unterstützung bei 475 USC unterschritten. Das daraus resultierende Verkaufssignal offeriert nun die Fortsetzung der Korrekturbewegung auf 450 USC. Das wäre sozusagen die Nagelprobe. Sollten die 450 USC nicht halten, würde die Wiederaufnahme der ehemaligen Handelsspanne 400 bis 450 USC (rot dargestellt) drohen. So lange Weizen jedoch oberhalb von 450 USC notiert, sehen wir das bullische Szenario als intakt an. In den nächsten Handelstagen gilt es zudem, die Entwicklung am Devisenmarkt genau zu beobachte. Der US-Dollar könnte hier vor einer nachhaltigen Erholung stehen, was wiederum den Rohstoffpreisen wohl nicht sonderlich zuträglich wäre…“.  

Weizen setzte zunächst seine Bewegung in Richtung 450 USC fort, konnte sich aber knapp unterhalb dieses Bereiches stabilisieren. Unter fundamentalen Aspekten gab der jüngste Bericht des IGC (International Grains Council) wieder interessante Aufschlüsse. Für das Erntejahr 2017/2018 hob das IGC die Produktionserwartung leicht an, nahm gleichzeitig die Nachfrageerwartung leicht zurück. Auf die IGC-Daten gehen wir in der anstehenden Ausgabe von Gold-Silber-Rohstofftrends detailliert ein.

Aus charttechnischer Sicht stehen die 450 USC unverändert im Fokus. Dass vor kurzem Weizen mit einem Versuch scheiterte, noch einmal in den Bereich um 500 USC vorzudringen, unterstreicht das intakte Konsolidierungsszenario. Da die beiden genannten Zonen zuletzt ihre Relevanz unter Beweis stellten, sollte eine breit angelegte Seitwärtsbewegung in den Grenzen 450 bis 500 USC in den nächsten Tagen / Wochen nicht überraschen… 


 

Seite 1 von 2

Verpassen Sie keine Nachrichten mehr von Gold-Silber-Rohstofftrends und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Autor

Gold-Silber-Rohstofftrends ist der Informationsdienst für alle Rohstoffinteressierten. Wir spüren die wichtigen Trends an den Rohstoffmärkten auf und geben unseren Lesern konkrete Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien. Unser Fokus liegt hierbei auf Gold, Silber, Rohöl sowie den Industriemetallen. Die Analyse von interessanten Edelmetall- und Rohstoffaktien rundet unser Informationsangebot ab.

RSS-Feed Gold-Silber-Rohstofftrends