DAX+0,36 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,20 % Öl (Brent)-0,34 %

„Neben Wind zukünftig auch Photovoltaik, Speichertechnologien und Power-to-Gas“ – Interview mit Markus Lesser, PNE Wind AG

Nachrichtenquelle: Anleihen Finder
19.04.2018, 10:26  |  873   |   |   


Der Projekt-Entwickler PNE WIND AG begibt eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Gesamtvolumen von bis zu 50 Millionen Euro. Der Zinssatz liegt innerhalb einer Zinsspanne von 4,00% bis 4,75% und wird voraussichtlich am 25. April 2018 endgültig festgelegt. Wir haben uns mit CEO Markus Lesser über diese Anleihen-Emission und die Hintergründe der Fremdkapitalfinanzierung unterhalten.

Anleihen Finder: Hallo Herr Lesser, Sie haben sich für eine neue Unternehmensanleihe entschieden, obwohl auch andere Wege möglich gewesen wären. Warum ist eine Anleihe in der aktuellen Ausgestaltung zum jetzigen Zeitpunkt das beste Finanzierungsinstrument für die PNE WIND AG?

Markus Lesser: Wir setzen mit unserer Finanzierungsstrategie jetzt noch stärker als in der Vergangenheit auf einen breiten Mix unterschiedlicher Instrumente.  Entsprechend haben wir mehrere Finanzierungsoptionen geprüft und sind letztendlich zu der Entscheidung gelangt, dass wir den Kapitalmarkt weiter nutzen wollen. Schließlich haben wir mit unserer Anleihe und dem Investorendialog in der Vergangenheit sehr gute Erfahrungen gemacht. Mit der Anleihe bewahren wir uns die nötige Flexibilität, die wir zur Umsetzung unserer Strategie benötigen Zudem werden wir unsere Finanzierungskosten in der neuen Struktur deutlich verringern können.

Anleihen Finder: Die Ablösung des ersten Bonds steht aufgrund des Umtauschangebots sicherlich im Vordergrund. Warum haben Sie das max. Emissionsvolumen nun aber auf 50 Millionen Euro halbiert?

„Können Erst-Anleihe aus Kassenbestand zurückzahlen“

Markus Lesser: Unsere Liquidität belief sich zum Jahresende auf 194 Mio. Euro. Insofern sind wir in der Lage, unsere 100 Mio. Euro Anleihe aus dem Kassenbestand zurückzubezahlen. Allerdings haben wir bereits mit der Umsetzung unserer im November 2017 vorgestellten Strategieerweiterung und der Transformation zum Clean Energy Solution Provider begonnen. Hierfür wollen wir uns frühzeitig die nötigen finanziellen Mittel sichern. Über die nächsten fünf Jahre wollen wir im Durchschnitt 10 Mio. Euro pro Jahr investieren.

Anleihen Finder: Welche Vorteile haben Anleger, wenn Sie vom Umtauschangebot Gebrauch machen – der Kupon der neuen Anleihe ist ja deutlich niedriger als der alte Zinssatz.

Markus Lesser: Der niedrigere Zinssatz reflektiert zum einen das allgemein deutlich niedrigere Zinsumfeld und zum anderen die signifikant verbesserte Finanzlage von PNE WIND. So konnten wir die Eigenkapitalausstattung im Vergleich zu 2012 um insgesamt ca.150 Mio. Euro steigern. Daneben haben sich die Liquiditätsposition sowie das Ertragsniveau deutlich verbessert. Mit unserer neuen Anleihe bieten wir Anlegern die Möglichkeit, uns auf unserem zukünftigen Wachstumspfad weiter zu begleiten.

Mit der Verzinsung von 4,00 % bis 4,75 % pro Jahr bewegen wir uns dementsprechend im marktüblichen Rahmen. Als zusätzlichen Anreiz bieten wir Investoren eine zusätzliche Umtauschprämie von EUR 5,00 in bar pro umgetauschte Schuldverschreibung. Wir sehen somit das Tauschangebot als attraktiv für die Anleger an.

Anleihen Finder: Für welche konkreten (Windpark)-Projekte sollen die übrigen Anleihen-Erlöse verwendet werden?

„Windpark-Portfolio in Deutschland und Frankreich“

Markus Lesser: Wie bereits angesprochen, planen wir den Aufbau eines neuen europäischen Windpark-Portfolios mit rund 200 MW bis 2020, vorrangig in Deutschland und Frankreich. Zur teilweisen Finanzierung des Eigenkapitalanteils des Portfolios haben wir uns in 2017 bereits eine Kreditlinie in Höhe von 25 Mio. Euro bei der IKB gesichert. Auch ein Teil des Emissionserlöses der neuen Anleihe ist für diesen Zweck vorgesehen. Des Weiteren sollen die finanziellen Mittel aus der Anleiheemission  insbesondere zur Erweiterung der Wertschöpfungskette im Rahmen der Transformation zum Clean Energy Solution Provider verwendet werden.

Anleihen Finder: Was sind die Kennzeichen eines Clean Energy Solution Providers und warum haben Sie sich für diese Transformation entschieden?

Markus Lesser: Die Märkte und Rahmenbedingungen zum Ausbau der sauberen Energien verändern sich stetig. Auf diese Entwicklungen müssen wir frühzeitig und aus einer Position der Stärke reagieren. Zum anderen wollen wir uns noch breiter aufstellen, um die Ertragsentwicklung zu verstetigen und neue Margenpotentiale zu erschließen.

„Zukünftig auch Photovoltaik, Speichertechnologien und Power-to-Gas“

Als Clean Energy Solution Provider wollen wir die enormen Chancen aus der Wandlung der Märkte nutzen. Wir werden uns vom Spezialisten für Projektierung, Bau und Betrieb von Windparks zum Anbieter von Lösungen für saubere Energie weiterentwickeln. Mit dieser neuen Ausrichtung positionieren wir uns künftig neben dem Wind auch bei Photovoltaik, Speichertechnologien und Power-to-Gas. Wir wollen Projekte und Lösungen zur Planung, Errichtung und zum Betrieb von Erneuerbare Energien Kraftwerken entwickeln und realisieren.

Seite 1 von 6
Wertpapier
Kohlendioxid


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel