DAX-0,31 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+1,32 %

Zucker Keine Wende in Sicht

20.04.2018, 11:15  |  942   |   |   

Fundamental: In dieser Woche erreichte der Zuckerpreis seinen tiefsten Stand der letzten Jahre. Grund für den seit längerer Zeit anhaltenden Verfall der Preise ist das bestehende Überangebot als Folge einer gestiegenen Produktion. Die Sorge, dass Produzentenländer wie Indien und Thailand größere Mengen exportieren und dadurch das Angebot auf dem Weltmarkt zusätzlich erhöhen könnten, verschärft die Lage. Indien meldete zuletzt eine Rekordproduktion. Mit einer Notierung unter 12 US-Cents erreichte der Zuckerpreis vor kurzem ein Mehrjahrestief.

Technisch: Die Notierungen setzten diese Richtung weiter fort und markierten bei 11,60 US-Dollar ein neues Tief. Zwar zeigte sich zuletzt eine leichte Erholung, doch ergeben sich noch keine Anzeichen, dass es sich um eine Bodenbildung oder gar eine generelle Trendwende handeln könnte. Das Fundamentale mit einem steigenden Angebot und gesteigerten Exporten wiegt zu schwer. Mit der aktuellen Abwärtsbewegung könnte der Zuckerpreis die Tiefs von Ende 2008 um 9,34 US-Cents und Mitte 2010 um 10,12 US-Cents noch einmal erreichen.

So steigt auch unsere in der letzten Woche vorgestellte Idee, mit der WKN VL6FL3 auf einen fallenden Zuckerpreis. Als mögliches Ziel hatten wir 10 US-Cents ausgegeben. Der vorgestellte Mini Future Long notiert zur Stunde zum Geldkurs von 2,21 Euro und liegt seit der Vorstellung mit 15 Prozent im Plus. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines fallenden Zuckerpreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann durch ein erstes Nachziehen die Position bereits am Vorstellungskurs absichern.

Zucker Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 11,96 // 12,18 // 12,35
Unterstützungen: 11,60 // 10,12 // 9,34

Mit einem Mini Future Short (WKN VL7FA9) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Zuckerpreis ausgehen, mit einem Hebel von 4,4 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 19,7 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 12 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich zum aktuellen Wechselkurs von Euro in US-Dollar ein Stoppkurs bei 1,88 Euro. Nach unten könnte sich ein Ziel um 10 US-Cents ergeben. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt 3,8 zu 1.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VL7FA9 Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 2,21 – 2,22 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 14,33 US-Cents Basiswert: Zucker Future
KO-Schwelle: 14,06 US-Cents akt. Kurs Basiswert: 11,79 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 3,51 Euro
Hebel: 4,4 Kurschance: + 58 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Seite 1 von 2
Wertpapier
Zucker


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
10:48 Uhr
12.10.18