DAX+0,12 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,59 % Öl (Brent)-0,76 %

NASA-Forschungsprojekt zu Blockchain-Anwendungen "Der Weltraum, unendliche Weiten." Die Blockchain steuert das Raumschiff

20.04.2018, 13:03  |  7670   |   |   

Die NASA forscht an Blockchain-Anwendungen fürs All. Die Navigation von Raumschiffen könnte in Zukunft dezentralisiert werden, so die Hoffnung der US-Weltraumbehörde.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA forscht an Blockchain-Anwendungen für den Weltraum. Die Navigation von Raumschiffen und Satelliten soll mit Hilfe der revolutionären Technologie dezentralisiert werden.

Für das Forschungsprojekt „Resilient Networking and Computing Paradigm (RNCP)“ hat Dr. Jin Kocsis Gelder in Höhe von 333.000 US-Dollar von der NASA erhalten. In den nächsten drei Jahren sollen Anwendungsmöglichkeiten für die Ethererum-Blockchain entwickelt werden.

Gegenüber ccn.com sagte Dr. Kocsis: „In dem Projekt wird die Blockchain-Technologie von Ethereum genutzt, um eine dezentrale, sichere und kognitive Netzwerk- und Computerinfrastruktur für die Weltraumforschung zu entwickeln. Das Blockchain-Konsens-Protokoll wird weiter erforscht, um die Widerstandsfähigkeit der Infrastruktur zu verbessern.“

Effiziente Kommunikations- und Computersysteme sind entscheidend für den Erfolg von Weltraummissionen. Mittels dezentralisierter Datenverarbeitung soll die Technik insgesamt autonomer und sicherer arbeiten können. Die redundante Konstruktion der Blockchain erhöht die Sicherheit, da selbst wenn einzelne Computersysteme in Raumschiffen ausfallen, das Gesamtsystem weiter funktionieren würde.

Quellen:
ccn: „NASA Researches Ethereum Blockchain Tech for Deep Space Exploration“
nasa.gov
uakron.edu


Verpassen Sie keine Nachrichten mehr vom Krypto-Journal und abonnieren Sie jetzt kostenlos den passenden Newsletter dazu:

Unser kostenloser Newsletter-Service


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel