DAX-0,47 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,54 %

Airbus Auftrieb durch Innenministerium

24.04.2018, 07:05  |  339   |   |   

Finanzministerium und Bundestag müssen das Geld erst noch freigeben, die Summe wird zunächst auf einige Hundert Millionen Euro beziffert. Diese kann aber noch deutlich steigen, schließlich reicht das Etat lange nicht, um die Bundeswehr in Gänze einsatzfähig zu machen und solide auszustatten.

Bundewehr will massiv aufrüsten

Trotzdem horchten Investoren auf und griffen besonders beim Wertpapier von Airbus und Konsorten deutlich zu. Die Airbus-Aktie legte zugleich auf ein Vierwochenhoch zu und konnte sich überdies über eine wichtige Hürde bei 95,57 Euro hinwegsetzen. Außerdem nährt sich durch den gestrigen Kursanstieg auch die seit grob zwei Monaten andauernde Korrekturbewegung sich ihrem Ende zu und könnte die Aktie nun weiter auf frische Jahreshochs aufwärts tragen. Das bisherige Chartbild seit Ende Februar erinnert nämlich sehr stark an eine bullische Flagge und dürfte über die Marke von rund 100,00 Euro hinaus größere Kursgewinne bei Airbus bereithalten.

Bundeswehr braucht dringend einsatzfähiges Equipment

Die bisherige Konsolidierung der Airbus-Aktie hat sich im Rahmen der Erwartungen angespielt und reichte bis an die Oberkante der im Februar gerissenen Kurslücke von 90,30 Euro abwärts. Seit letzter Woche ist aber wieder deutliche Kaufbereitschaft unter den Marktteilnehmern zu verzeichnen und drückte das Wertpapier über die Hürde von 95,57 Euro zu Beginn dieser Handelswoche aufwärts. Damit könnte die Aktie direkt zu den Jahreshochs von 99,97 Euro durchstarten, darüber sogar rechnerisch bis in den Bereich von 105,65 Euro vordringen. Hierzu kann beispielshalber direkt auf das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP7UPA) zurückgegriffen werden, die Verlustbegrenzung ist aber noch zwingend unter der Marke von 93,00 Euro zu belassen.

Für den Fall eines unerwarteten Rücksetzers der Airbus-Aktie muss zunächst das Unterstützungsniveau von rund 90,00 Euro herhalten. Darunter dürften sukzessive Abgaben in den Bereich der im Februar gerissenen Kurslücke abwärts reichen und im schlimmsten Fall knapp unter die 200-Tage-Durchschnittslinie sogar auf den Support von 84,43 Euro abwärts reichen. Ab diesem Niveau sollte dann mit einer starken und vor allem dynamischen Gegenbewegung gerechnet werden.

Airbus (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 96,28 // 97,23 // 98,60 // 99,97 // 101,00 // 102,23 Euro
Unterstützungen: 94,10 // 93,28 // 91,60 // 90,30 // 89,97 // 88,42 Euro

Strategie: Direkter Long-Einstieg zu favorisieren

Der erfolgreiche Wochenauftakt für Airbus-Aktionäre könnte das Papier nun weiter in Richtung der Jahreshochs von 99,97 Euro aufwärts drücken und kann über das vorgestellte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP7UPA) mit einem Hebel großer 21 bereits eine Rendite von schnellen 85 Prozent abwerfen. Die Verlustbegrenzung sollte sich allerdings noch knapp unterhalb der 50-Tage-Durchschnittslinie und der Marke von grob 93,00 Euro aufhalten. Mittelfristig wäre sogar ein Kursanstieg bis in den Bereich von 105,65 Euro vorstellbar.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PP7UPA Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,42 - 0,43 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 92,7556 Euro Basiswert: Airbus
KO-Schwelle: 92,7556 Euro akt. Kurs Basiswert: 96,19 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 99,97 Euro
Hebel: 21,85 Kurschance: + 85 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Seite 1 von 2
Wertpapier
Airbus


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel