DAX+0,48 % EUR/USD+0,42 % Gold+0,19 % Öl (Brent)+0,53 %

Wacker Chemie Aktie weiter attraktiv

26.04.2018, 15:08  |  467   |   |   

Dem Spezialchemiekonzern Wacker Chemie ist ein erfolgreicher Jahresstart gelungen – das Unternehmen kann einen operativen Gewinnsprung vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) im ersten Quartal von fast 255 Mio. Euro ausweisen. Am Ende verdienten die Münchener mit gut 79 Mio. zwar deutlich weniger als noch ein Jahr zuvor, allerdings hatte da der Verkauf von Anteilen der ehemaligen Tochter Siltronic für einen Sondereffekt gesorgt. Beim Umsatz wirkte sich jedoch der starke Euro negativ auf den Konzern aus – zudem musste ein Produktionsstopp am US-Standort Charleston verkraftet werden. Der Konzernumsatz lag trotz zahlreicher Erschwernisse bei 1,2 Mrd. Euro auf dem Vorjahresniveau. Beim Ausblick für 2018 hält Konzernchef Rudolf Staudigl fest, macht sogar Hoffnung auf mehr.

Da geht noch mehr!

Erst vor Kurzem gelang es der Wacker Chemie-Aktie über ein signifikantes Widerstandsniveau von 143,50 Euro auszubrechen und damit ein Kaufsignal aufzustellen. Dabei konnte das Wertpapier bereits die Hälfte der zuletzt favorisierten Strecke – siehe Analyse vom 6. April 2018: „Wacker Chemie: Ab hier wieder ganz heiß!“ – absolvieren und ist anschließend in eine regelkonforme Pullbackphase zurück auf das Ausbruchsniveau übergegangen. Dieser Bereich eignet sich aus technischer Sicht hervorragend für den Aufbau von frischen Long-Positionen, bestehende Positionen können nun mit einer Stop-Anhebung enger abgesichert werden.

Kursziele klar abgesteckt

Ausgehend von einer Wiederaufnahme des kürzlich etablierten Kaufsignals können weitere Kursgewinne zunächst bis in den Bereich von rund 160,00 Euro abgeleitet werden. Darüber bestünde sogar die Möglichkeit eines Tests der Marke von 165,00 Euro. Für diesen Fall können Anleger zum Beispiel über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CQ6LJ6) partizipieren und eine Rendite von gut 160 Prozent herausholen.

Die Verlustbegrenzung sollte sich aktuell aber noch unterhalb von 142,00 Euro aufhalten, falls die Aktie doch noch unter ihre markante Unterstützung von 143,50 Euro per Tagesschlusskurs zurücksetzen sollte. Darunter dürften sich Verluste sogar auf die langfristige Aufwärtstrendlinie um 135,00 Euro einstellen. In diesem Fall könnte jedoch eine nachhaltige Trendwende bereits zum Scheitern verurteilt sein.

Wacker Chemie (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 150,00 // 153,50 // 153,45 // 158,70 // 160,00 Euro
Unterstützungen: 145,10 // 143,50 // 141,80 // 140,00 // 136,10 Euro

Strategie: Long-Einstieg gerade jetzt attraktiv

Kurzfristig orientierte Investoren können ab dem aktuellen Kursniveau Long-Positionen über das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CQ6LJ6) aufbauen und an einem Kursanstieg des Basiswertes zunächst an 160,00 Euro setzen. Bei anhaltender Stärke kann es sogar auf 165,00 Euro weiter rauf gehen. Dabei winkt eine maximale Renditechance von bis zu 160 Prozent. Die Verlustbegrenzung ist aber noch knapp unter 142,00 Euro zu halten.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CQ6LJ6 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,73 - 0,75 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 141,1422 Euro Basiswert: Wacker Chemie
KO-Schwelle: 141,1422 Euro akt. Kurs Basiswert: 147,90 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 160,00 Euro
Hebel: 19,00 Kurschance: + 160 Prozent
Order über Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel