DAX+0,11 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,29 % Öl (Brent)-0,31 %
Aktien Frankfurt Ausblick: Positiver Wochenschluss erwartet
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Aktien Frankfurt Ausblick Positiver Wochenschluss erwartet

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
27.04.2018, 08:26  |  582   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein Potpourri an positiven Nachrichten könnte dem Dax am Freitag den Weg für einen positiven Wochenausklang ebnen. Eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt deutet der X-Dax als Indikator für den Leitindex auf einen 0,6 Prozent höheren Handelsstart bei 12 575 Punkten hin. Er würde damit auf Wochensicht den Sprung in die Gewinnzone schaffen: Seit vergangenem Freitag hat der Dax bislang rund 0,3 Prozent nachgegeben.

Die Vorgaben von der Wall Street sind klar positiv - unter anderem wegen wieder gesunkener Renditen bei US-Anleihen, die auch in Europa gut ankommen. Hinzu kommt die Schwäche des Euro, die laut Marktanalyst Michael Hewson von CMC Markets den Märkten in Europa zu Gute kommt. Die Gemeinschaftswährung steht nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) vom Vortag derzeit auf ihrem tiefsten Stand seit Mitte Januar.

Positiv wird am Markt zudem das erste Gipfeltreffen zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und Südkoreas Präsident Moon Jae In gesehen. Für den Marktexperten Thomas Altmann von QC Partners ist dieses ein "positives Signal", weil ein geopolitischer Krisenherd damit zumindest temporär von der Bildfläche verschwinde. Auch für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 zeichnet sich vor diesen Hintergründen am Freitag eine positive Kurstendenz ab.

Die Berichtssaison geht in Deutschland am Freitag weiter, wenn auch mit etwas weniger Fahrt als am Vortag. Aus dem Dax berichtete unter anderem Daimler von seinem ersten Quartal - und konnte die Anleger zunächst nicht überzeugen. Vorbörslich ging es für die Aktie gegen den freundlichen Markt moderat um 0,2 Prozent nach unten. Der Autobauer schnitt etwas schlechter als erwartet ab.

Die Aktien der Deutschen Telekom hingegen legen etwa 1 Prozent zu. Nach mehreren erfolglosen Versuchen könnte die amerikanische Mobilfunktochter T-Mobile US nun unerwartet schnell mit dem Rivalen Sprint verkuppelt werden. Die Unternehmen hätten Fortschritte bei ihren Fusionsverhandlungen gemacht und könnten die Gespräche schon in der kommenden Woche abschließen, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters über Nacht unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Bayer und BASF gehörten vorbörslich ebenfalls mit einem Plus von jeweils bis zu 2 Prozent zu den Gewinnern. Im Ringen um die Übernahme des US-Chemieriesen Monsanto kommt Bayer den Auflagen der Kartellbehörden nach: Für rund 1,7 Milliarden Euro sollen weitere Crop-Science-Geschäfte an den Chemiekonzern BASF verkauft werden - laut Händlern ist dies zwar keine überraschende, aber dennoch für beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung.

Auch die Infineon -Aktien zeigten sich vorbörslich mit einem Aufschlag von etwas mehr als 1 Prozent freundlich. Hier halfen Händlern zufolge gute Zahlen des US-Chipriesen Intel . Dessen Aktien waren im nachbörslichen US-Handel um 5,5 Prozent vorgerückt.

Aus der zweiten deutschen Börsenreihe gab es noch Zahlen von Airbus , Fuchs Petrolub und Nemetschek zu verarbeiten. Erwartet werden im Dax außerdem noch Resultate vom Autozulieferer und Reifenhersteller Continental .

Auf Konjunkturseite runden an diesem Freitag einige beachtenswerte Daten die Agenda ab. So werden im Tagesverlauf BIP-Zahlen aus diversen Ländern von beiden Seiten des Atlantiks erwartet./tih/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel