DAX-0,47 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-0,25 %

Quartalszahlen Daimler: Enttäuschung - aber mit Perspektive

27.04.2018, 14:13  |  3094   |   |   

Im ersten Quartal fiel bei Daimler der Ebit um 12 Prozent auf 3,34 Mrd. Euro, während Analysten zuvor 3,41 Mrd. Euro erwartet hatten. Die Marge lag bei neun Prozent gegenüber 8,9 Prozent im Vorjahr. 

Daimler zeigte sich trotz der Ergebnisse optimistisch, denn im Detail gab es auch Überraschungen. Nach wie vor ist Mercedes die weltweit meistverkaufte Luxusautomarke. Bei der GLC-Sparte wurde bei den Auslieferungen ein Plus von 33 Prozent verzeichnet. Mit einem Zuwachs von 29 Prozent bei der überarbeiteten S-Klasse konnte der beste Quartalsumsatz aller Zeiten erzielt werden. Die Umsatzrendite im Bereich Mercedes stieg leicht auf 9 Prozent, obwohl die Ausgaben für neue Technologien im ersten Quartal um 9,5 Prozent stiegen.

Vorstandsvorsitzender Dieter Zetsche sagte im Februar 2018 voraus, dass Investitionskosten und Währungsverschiebungen den Gewinn in diesem Jahr um bis zu 2 Milliarden Euro (2,4 Milliarden Dollar) belasten könnten. "Wir setzen unseren profitablen Wachstumskurs nachhaltig fort", sagte Zetsche vom Stuttgarter Unternehmen am Freitag. Es könnte sogar sein, dass Daimler 2018 ein höheres Ziel erreichen wird, als bislang angekündigt, so Bloomberg.

Daimler entwickelt unter der Submarke EQ eine Reihe mit zehn voll batteriebetriebenen Modellen, die innerhalb von fünf Jahren auf den Markt kommen sollen. Darüber hinaus bereitet der Autobauer Hybridvarianten der bestehenden Fahrzeugpalette von Mercedes vor. 

Die Aktie des Autobauers steht bei 65,36 Euro mit einem leichten Tagesplus von 0,51 Prozent (Stand: 13:44 Uhr). Die US-Bank JPMorgan beließ das Kursziel bei 85 Euro, während Goldman Sachs das Papier bei 88 Euro sieht. 


Quelle:

Bloomberg

Wertpapier
Daimler


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel