DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
02.05.2018, 08:15  |  228   |   |   

Marktüberblick

Sah es gestern in den USA über weite Strecken nach einem eher schwachen Handelstag aus, konnten die Indizes durch einen kleinen Schlussspurt sich noch ganz passabel aus der Affäre ziehen. So verlor der Dow Jones nur 0,25 Prozent und schloss bei 24.099,05, das Tagestief lag bei 23.808,19 Punkten. Besonders schwach präsentierte sich der Dow-Jones-Wert Pfizer mit einem Minus von 3,3 Prozent, hier konnten die Quartalszahlen nicht überzeugen. Der Nasdaq 100 dagegen legte sogar um 1,2 Prozent zu und schloss bei 6.681,96. Öl verbilligte sich leicht, die Nordseesorte Brent schloss bei 73,94 US-Dollar pro Barrel. Weiterhin knapp unter drei Prozent notiert die Verzinsung der US-Staatsanleihen (10-Jahre) bei 2,97 Prozentpunkten. Mit Spannung erwartet wurden die Quartalszahlen von Apple und wieder einmal konnte der Konzern seine Anleger erfreuen. Die Aktie stieg nachbörslich um rund vier Prozent, die Anzahl der verkauften Telefone lag bei 52,2 Millionen, das sind rund drei Prozent mehr als vor einem Jahr, die Markterwartungen wurden damit erfüllt. Besonders bemerkenswert ist der durchschnittliche Preis pro verkauften Smartphone, 728 US-Dollar, das ist Rekordniveau. Durch den Feiertag blieben die meisten Börsen in Europa gestern geschlossen.

Die europäischen Börsen werden mit der Eröffnung die gestrige Entwicklung in den USA nachvollziehen, mehrheitlich ist von einer unveränderten bis leicht schwächeren Eröffnung gegenüber den Schlusskursen am Montag auszugehen. Ganz oben auf der Agenda steht natürlich bei allen Marktteilnehmern heute die Zinsentscheidung der US-Notenbank. Die Prognose liegt bei einem unveränderten Zinssatz von 1,75 Prozent, daher gilt besonderes Augenmerk auch auf das anschließende Kommuniqué zur Geldpolitik der Fed. Auf der Unternehmensseite stehen wieder jede Menge Quartalszahlen an, in Deutschland werden u.a. Hugo Boss und Qiagen, in den USA die Schwergewichte Mastercard, Kraft Heinz und Tesla berichten. Insbesondere bei Tesla ist Hochspannung angesagt, was die Produktionszahlen des Modell 3 angeht. Kann Tesla hier nicht zeigen, dass die Produktion endlich gesteigert werden kann, dann dürfte die Aktie wohl unter Druck kommen. Die Zahlen von Tesla werden nachbörslich erwartet.



Ausblick DAX

Die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum präsentierten sich am Mittwoch eher uneinheitlich. Der Hong Kong Hang Seng Index gab um 0,6 Prozent nach, der Nikkei verlor rund 0,3 Prozent. Der südkoreanische KOSPI konnte dagegen um 0,9 Prozent zulegen. Der S&P Future ist aktuell 0,2 Prozent schwächer.

Zur Charttechnik: Bedingt durch den Feiertag gestern wurde in Frankfurt nicht gehandelt. Den Montag konnte der DAX mit einem Plus von einem Viertel Prozentpunkt bei 12.612,11 beenden, jedoch fehlt ihm nach wie vor die Kraft nach oben. So konnte erneut das Wochenhoch der letzten Woche bei 12.647,16 Punkten nicht überwunden werden, mehr als 12.622,93 waren in der Spitze nicht drin. Damit bleibt die Marke von 12.647,16 anscheinend ein klarer Widerstand, kurzfristige Unterstützungen sind bei 12.525/12.518/12.503 auszumachen.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select