DAX-0,14 % EUR/USD+0,21 % Gold-0,01 % Öl (Brent)-0,16 %
Aktien Europa: Kaum verändert nach Kursgewinnen am Freitag - London geschlossen
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa Kaum verändert nach Kursgewinnen am Freitag - London geschlossen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.05.2018, 11:52  |  530   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - An Europas Aktienmärkten haben die Anleger nach den Gewinnen zum Wochenschluss eine Verschnaufpause eingelegt. Die wichtigsten Indizes bewegten sich am Montag kaum vom Fleck, zudem blieb die Börse in London wegen eines Feiertages geschlossen.

Der EuroStoxx 50 verharrte nahezu bei 3550,48 Punkten, nachdem der Leitindex der Eurozone am Freitag noch von positiv aufgenommenen Nachrichten vom US-Arbeitsmarkt profitiert hatte. Seit seinem bisherigen Jahrestief Ende März hat das Börsenbarometer inzwischen rund 9 Prozent gewonnen. Der CAC 40 in Paris rückte am Montag um 0,04 Prozent auf 5518,15 Punkte vor.

Anleger befürchteten derweil weiterhin, dass die USA aus dem Atomabkommen mit dem Iran aussteigen könnten. Am Wochenende hatte der iranische Präsident Hassan Ruhani die Vereinigten Staaten vor einem solchen Schritt gewarnt. Dies wäre ein historischer Fehler, den Washington bereuen würde, erklärte Ruhani.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien von Air France-KLM mit einem Kursrutsch von mehr als 11 Prozent im Fokus. Unternehmenschef Jean-Marc Janaillac nimmt nach einer schweren Niederlage im Tarifkonflikt bei der französischen Fluggesellschaft den Hut. In einer Mitarbeiterbefragung sprach sich eine Mehrheit gegen den jüngsten Gehaltsvorschlag des Managements aus.

Analysten reagierten negativ. So halbierte der Experte Michael Kuhn von der Bank Societe Generale sein Kursziel auf 6 Euro und riet zum Verkauf der Anteilsscheine. Die Arbeitnehmer hätten nicht nur den Chef zum Rücktritt gezwungen, sondern auch seine Kaufempfehlung obsolet gemacht. Schrittweise Reformfortschritte seien bisher ein wichtiger Teil seiner Investment-Einschätzung gewesen. Kuhn erwartete nun höhere Kosten und mehr Gegenwind von der Preisseite.

In Zürich bauten die Papiere von Nestle ihre Gewinne vom Freitag aus und gewannen fast 1 Prozent. Wie bereits Ende letzter Woche durchsickerte, baut der Lebensmittelriese sein lukratives Kaffeegeschäft über einen Deal mit der US-Kette Starbucks aus. Von der Kaffeehauskette erwirbt Nestle das Handelsgeschäft und kann somit künftig weltweit Starbucks-Kaffee vertreiben.

In der Sektorbetrachtung hatten Technologiewerte mit einem Plus von 1 Prozent die Nase vorn. Die Stimmung für die Branchenwerte ist aktuell gut, nachdem am Freitag die Apple-Aktien in Reaktion auf eine Anteilsaufstockung durch den Börsen-Guru Warren Buffett auf ein Rekordhoch gestiegen waren.

Der Teilindex der Banken büßte als Schlusslicht 0,20 Prozent ein. Hier schlug negativ zu Buche, dass die Anteilsscheine der UBS mit einem Dividendenabschlag von 0,65 Franken je Aktie gehandelt wurden./la/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel