DAX-1,67 % EUR/USD-0,56 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,24 %

Starbucks Aktie legt nach Nestlé-Deal zu

07.05.2018, 14:54  |  749   |   |   

Der Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé übernimmt nun offiziell das Kaffee-Handelsgeschäft vom US-Kaffeeröster Starbucks und vertreibt nun Starbucks-Produkte direkt an die Händler. Aktionäre begrüßten diesen Schritt, die Aktie legt in der Vorbörse am Montag bereits merklich zu. Doch das Gesamtbild des Wertpapiers ist auf lange Sicht noch viel interessanter!

Langfristiger Aufwärtstrend intakt

Bereits seit Anfang 2009 ist beherrscht ein langfristiger Aufwärtstrend das Kursgeschehen beim US-Kaffeeröster Starbucks und brachte die Aktien bis Ende 2015 auf ein vorläufiges Verlaufshoch von 64,00 US-Dollar aufwärts. An dieser Stelle startete jedoch zeitgleich eine volatile Seitwärtsbewegung, zwischen 52,00 und dem Jahreshoch aus 2015. Mitte letzten Jahres versuchten Käufer das Wertpapier über dieses Niveau zu bekommen, scheiterten jedoch und die Aktie fiel wieder auf ihre mittelfristige Unterstützung zurück.

In den letzten Monaten allerdings zeigt sich aus technischer Sicht eine sehr interessante Formationslage, die womöglich bald zu einem inneren Kaufsignal führen könnte und dem Wert an seine Jahreshochs aus dem letzten Jahr heranführen dürfte. Mittelfristig wäre sogar ein Ausbruch darüber möglich, wodurch sich größere Handelschancen auf der Oberseite ergeben sollten.

Swingtrader wieder bullisch

Technisch präsentiert sich das Wertpapier von Starbucks noch immer in einem untergeordneten Abwärtstrend, dieser könnte jedoch mit dem wiederbelebten Interesse an der Aktie nun bald ein Ende finden und erlauft es jetzt entsprechende Long-Positionen aufzubauen. Oberhalb des Kursniveaus von rund 60,00 US-Dollar wäre damit der Weg in Richtung der Jahreshochs aus 2017 bei 64,87 US-Dollar frei, darüber könnte die Aktie sogar bis in den Bereich von rechnerisch 67,50 US-Dollar vordringen. Für diesen Fall kann beispielsweise der Turbo Call Optionsschein (WKN: VA2CJM) herangezogen werden und bietet die Möglichkeit einer Rendite von bis zu 178 Prozent.

Druck auf der Oberseite nimmt zu

Eine Verlustbegrenzung sollte jedoch nicht fehlen, ist aber noch unterhalb des Niveaus von 56,00 US-Dollar anzuordnen. Ein signifikanter Rücksetzer unter dieses Niveau dürfte die bisherige Seitwärtsbewegung aber noch ein wenig hinauszögern und Abgaben auf 54,00 US-Dollar und ggf. noch 52,60 US-Dollar hervorrufen. Tendenziell wird aber aufgrund der charttechnischen Formationslage eine Aufwärtsbewegung favorisiert.

Starbucks (Wochenchart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 58,00 // 58,98 // 60,00 // 60,70 // 61,94 // 63,58 US-Dollar
Unterstützungen: 56,49 // 56,00 // 55,38 // 54,80 // 53,56 // 52,58 US-Dollar

Strategie: Spekulatives Long-Investment schon jetzt möglich

Die Vorgaben aus der Vorbörse deuten auf ein marktbreites Kaufinteresse von Investoren hin, weshalb spekulativ ein Long-Investment schon jetzt eingegangen werden kann. Hierfür eignet sich der Turbo Call Optionsschein (WKN: VA2CJM) ganz gut und kann aus dem Stand heraus bei Erreichen der Jahreshochs aus 2017 bei 64,87 US-Dollar bereits eine Rendite von 178 Prozent einbringen. Die Verlustbegrenzung sollte sich aber noch knapp unterhalb der runden Kursmarke von 56,00 US-Dollar aufhalten. Oberhalb von 60,00 US-Dollar können Investoren ihre Positionen sogar noch weiter aufstocken.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VA2CJM Typ: Call-Optionsschein
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,31 - 0,32 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 55,67 US-Dollar Basiswert: Starbucks
akt. Kurs Basiswert: 57,68 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 64,87 US-Dollar
Omega: 12,75 Kurschance: + 177 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
08.05.18