DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Cryptos with Block66 Der Bitcoin fällt weiter. Die Bären übernehmen die Kontrolle.

Gastautor: Oliver Michel
11.05.2018, 00:02  |  5595   |   |   

Wie der heutige Preisrückgang im Bitcoin zustande kam, legt nahe, dass wir uns doch eher auf bärische Zeiten einstellen müssen.

Wie der heutige Preisrückgang im Bitcoin zustande kam, legt nahe, dass wir uns doch eher auf bärische Zeiten einstellen müssen.

10. Mai 2018 - 23:30 Uhr

Nachdem der Bitcoin über den Tag hinweg unterhalb der roten Trendlinie ein schönes bullisches Pattern ausgebildet hatte und man eigentlich mit einem Ausbruch nach oben rechnen mußte, reichte ein einziger, kurzer, prägnanter, klassischer Dump aus, um den Bitcoin wieder nach unten zu treiben.

Dieser Dump ist im logarithmischen 2-Stunden-Chart rechts deutlich zu sehen. Und er führte den Bitcoin direkt wieder (!) heran an die untere blaue Trendlinie. Meine Meinung zu dieser Trendlinie kennen Sie, wenn Sie den Blog verfolgen. Unterschreitet der Bitcoin diese Linie, dann wird er im nächsten Schritt weit in den 8-Tausender-USD-Bereich hinunter fallen.

Drei rote Tages-Candles, die zudem komplett (!) unter der jeweils vorherigen lagen, und ein weiterer Dump, der die kurze Erholung sofort wieder in die Schranken weist, läßt in mir das Gefühl aufkommen, dass die Bären nun wieder den Kampf aufnehmen und gewillt sind, ihn zu gewinnen.

Zu Hilfe kommen könnte dem Bitcoin ein bekanntes Fraktal. Wir hatten schon mal eine ähnliche Chart-Konstellation, danach würde sich der Bitcoin jetzt oberhalb der blauen Linie nach rechts bewegen und dann nach oben ausbrechen.

Ich persönlich kann mir schon vorstellen, dass der Bitcoin nochmal kurzfristig weit in den 9.000er-USD-Bereich vorstößt, aber mittel- und langfristig bin ich so lange Bär und gehe von einem echten Squeeze-out aus, bis ich vom Gegenteil überzeugt bin und die Bullen die 200-Tage-Linie durchbrochen und oberhalb von 11.700 USD (Bitfinex) ein neues Hoch für den Bitcoin markiert haben. Aber das hatte ich ja in einem früheren Blog schon näher ausgeführt.

Aktuell um 23:30 Uhr kämpft der Bitcoin bei einem Tagesverlust von um die 200 USD (das sind etwa 2,2%) um die blaue Linie. Die Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Diese Entscheidung hat natürlich auch Einfluß auf die anderen CryptoCoins, wie eigentlich jede Bitcoin-Bewegung die Crypto-Welt beeinflußt. Noch wackelt der Hund mit dem Schwanz. Dementsprechend liegen auch alle anderen großen Coins heute im Minus.

Oliver Michel

 

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Konto mit dem Namen CryptosWithB66 bei eToro.

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • über den News Feed auf der eToro-Plattform
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

 

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Seite 1 von 2


1 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Chart alles schön und gut, dumm nur das Goldman Sachs Futures handeln will. Bei einem Bitcoinkurs von 9000 + Dollar und dann der Einstieg in Futures würde ja bedeuten das alles oberhalb dieser Marke Geld bringt.
Ergo der Bitcoin muß fallen egal wie am besten schnell 8000 oder 7000, die die noch Gewinne haben werden verkaufen. Je weniger Bitcoinbesitzer um so größer die Macht.
Goldman Sachs will ja auch nur für bestimmte Leute den Handel ermöglichen. Bill Gates würde shorten, Warren Buffet steigt beim shorten über Dritte in den Markt. Diese Beiden erinnern mich an die Glücksritter " .....wie lange dauert es um den Bitcoin 50% nach unten zutreiben, dann können wir sagen das wir recht hatten". Von 7000 auf 11000 mit höchstem Hebel und viel Geld super Gewinn.
Da würde Buffet und Gates auch nicht nein sagen können ja dann noch das Geld Spenden kriegen eine Quittung und Steuern zurück diese Geld wieder spenden usw.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel