DAX+0,36 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,08 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
11.05.2018, 08:15  |  389   |   |   

Marktüberblick

Seit Tagen dominieren die Pluszeichen an den wichtigen Börsen dieser Welt, so auch am gestrigen Handelstag. Trotz Feiertag waren die Börsen in Deutschland geöffnet, der DAX legte um 0,62 Prozent zu und schloss bei 13.022,87 Punkten. Damit eroberte der Index die 13.000er Marke zurück, die er zuletzt Anfang Februar verlassen hatte. Ebenfalls sehr freundlich schlossen der Dow Jones mit einem Zuwachs von 0,8 Prozent auf 24.739,53 Punkte, auch der Nasdaq 100 drehte auf und schloss bei 6.963,55 Zählern, ein Plus von einem Prozent. Nichts kann also scheinbar die positive Börsenwelt im Moment stören. Aktien von Apple kletterten auf ein neues Rekordhoch bei 190,37 US-Dollar. Ein Übernahmeangebot des US-Pharmariesen Eli Lilly für Armo BioSciences ließ die Aktien von Armo um satte 67 Prozent nach oben schießen. Der Euro konnte sich leicht erholen und über der Marke von 1,19 schließen, der Abwärtstrend gegenüber dem US-Dollar bleibt aber nach wie vor intakt. Der Ölpreis verharrte auf hohem Niveau, der Preis des schwarzen Goldes zog an und konnte oberhalb der Marke von 1.320 US-Dollar schließen.

Im Gegensatz zu den letzten Tagen erwartet uns eher ein ruhiger Handelstag, was die Quartalszahlen betrifft. In Europa melden von den großen Titeln nur ArcelorMittal und Portugal Telecom Geschäftszahlen. In Deutschland stehen mit Talanx und Masterflex ebenfalls nur zwei Werte mit Quartalsergebnissen im Fokus. Viel mehr Bewegung in die Märkte könnte durch die Rede des EZB-Präsident Draghi bei einer Konferenz des European University Institute (EUI) in Florenz kommen. Wie immer werden die Marktteilnehmer an seinen Lippen hängen, um möglichst Informationen über die weitere Zinspolitik der EZB zu bekommen. Um 16.00 Uhr könnte der US-Index für die Verbraucherstimmung der Universität Michigan noch einmal etwas Bewegung in die Börsen bringen. Der DAX sollte sich zum Handelsstart weiter oberhalb von 13.000 Zählern etablieren können.



Ausblick DAX

Den positiven Vorzeichen aus den USA folgen auch die asiatisch-pazifischen Märkte. Der Hong Kong Hang Seng Index gewinnt 1,4 Prozent, der Nikkei 1,0 Prozent und die südkoreanische Börse 0,8 Prozent. Jeweils 0,2 Prozent im positiven Bereich liegen der S&P-Future und der Nasdaq-Future. Der DAX sollte zum Handelsstart die Marke von 13.000 Zählern halten können.

Zur Charttechnik: Unbeirrbar geht der DAX seinen Weg nach oben, auch gestern schloss der DAX mit einem Plus von 0,62 Prozent wieder im positiven Bereich. Besonders bemerkenswert war, dass er sich mit einem Schlusskurs von 13.022,87 Punkten auch oberhalb der 13.000er Marke etablieren konnte. Damit spricht alles für eine Fortsetzung der Rallye. Signale, die eine Shortchance anzeigen könnten, gibt es im Moment nicht. Vielmehr erweckt die Kursentwicklung bei DAX den Anschein, dass in den nächsten Tagen und Wochen der Angriff auf das Allzeithoch bei rund 13.600 Punkten erfolgen könnte.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select