DAX+0,49 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+0,53 %

Infineon Ausgangsbasis weiter Long

11.05.2018, 08:05  |  688   |   |   

In den letzten Jahren kann der Wertzuwachs in der Infineon-Aktie als relativ ruhig beschrieben werden, seit 2009 hat sich dabei keine größere Konsolidierung im Aufwärtstrend mehr gezeigt. Erst Ende letzten Jahres folgte eine dreiteilige Korrektur auf das Niveau von knapp 20,00 Euro und somit die Zwischenhochs aus Sommer letzten Jahres. Diese scheint aber vor dem Ende zu stehen, Anlass hierzu gibt eine seit Anfang Februar im Aufbau befindliche Bodenbildung in Form einer inversen SKS-Formation.

Technologie stark nachgefragt

Außerdem verdienen Chiphersteller sehr gut im Automotive-Bereich mit und können stetige Wertzuwächse generieren. Bestes Beispiel hierfür ist der US-Gigant NVIDIA, der gestern Abend Zahlen geliefert hat und positiv aufgefallen ist. Daher dürfte auch die Nachfrage beim deutschen Konkurrenten Infineon weiter hoch bleiben, wodurch die Aktie in Verbindung mit der aufgestellten Formation auf frische Jahreshochs zulegen könnte.

Nackenlinie im Fokus behalten

Kurzfristig könnte der Aktie von Infineon aber die Puste ausgehen, sodass sich zwischen 23,90 Euro und 24,25 Euro Konsolidierungsbedarf einstellt. Sobald aber das Niveau von mindestens 24,50 Euro auf der Oberseite überwunden wird, dürfte die mehrmonatige Bodenbildung ihre volle Wirkung entfalten und über die Jahreshochs von 25,50 Euro einen Kursschub in Richtung 27,50 Euro etablieren. Als übergeordnetes Ziel sind dann 29,00 Euro zu nennen.

Weiter Stop erforderlich

Im Zuge einer Konsolidierung könnte Infineon noch einmal bis in den Bereich von rund 23,00 Euro zurücksetzen. Kritisch wird es jedoch erst bei einem nachhaltigen Kursrutsch unter die 50-Tagelinie bei derzeit 22,28 Euro, in diesem Fall könnte es rasch wieder unter den EMA 200 zurück auf 21,00 Euro abwärts gehen.

Infineon (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 24,10 // 24,25 // 24,50 // 24,74 // 25,50 // 26,22 Euro
Unterstützungen: 23,79 // 23,46 // 23,00 // 22,40 // 22,01 // 21,31 Euro

Strategie: Attraktiv ab 24,50 Euro

Im Prinzip ist ein Long-Einstieg auch auf dem aktuellen Kursniveau möglich, nur das Anleger in diesem Fall noch mit einem vorläufigen Rücksetzer auf 23,00 Euro rechnen müssen. Defensive Investoren steigen hingegen erst ab 24,50 Euro ein und nehmen die anschließende Aufwärtsbewegung sogar bis 29,00 Euro mit. Hierzu eignet sich beispielshalber das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: PP8HKT), wodurch eine Rendite von bis zu 250 Prozent erreicht werden kann. Ein vernünftiger Stop bei einem direkten Long-Einstieg ist noch deutlich unter 23,00 Euro anzusiedeln.

Strategie für steigende Kurse
WKN: PP8HKT Typ: Open End Turbo Long
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 1,27 - 1,28 Euro Emittent: BNP Paribas
Basispreis: 22,7698 Euro Basiswert: Infineon
KO-Schwelle: 22,7698 Euro akt. Kurs Basiswert: 23,91 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 29,00 Euro
Hebel: 18,11 Kurschance: + 250 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel