DAX+0,28 % EUR/USD+0,24 % Gold+0,52 % Öl (Brent)+0,50 %

"Bombennews" für das (noch) kleine Unternehmen: Komplette Neubewertung erwartet - "Kursrakete" der Rohstoffbranche...

Anzeige
Nachrichtenquelle: Inult
14.05.2018, 10:24  |  10522   |   

„Bombenmeldung“ von Altiplano Minerals: Das Unternehmen meldet soeben bis zu 6,08% Kupfermineralisierung (dreimal so viel, wie bis dato der Durchschnitt) und den Abschluss der 5.000 Tonnen-Testproduktion (Bulk Sampling) auf dem Farellon-Projekt in Chile. Die Mineralisierungen werden immer besser, was darauf hinweist, dass eine Produktion immer profitabler werden dürfte. Das ist die Meldung des Tages der Rohstoffbranche! Ein Kursplus von 50-100% würde uns auf die soeben lancierte Meldung hin nicht wundern.  Und wie jüngst bekannt wurde – neben dem aktuellen Hauptkorridor auf Farellon soll in Kürze auch mit Rosario, einem weiteren minimalisiertem Abschnitt auf dem Farellon-Projekt, ein Testabbau gestartet werden.

Strong Buy: ALTIPLANO MINERALS
WKN: A2AH01
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); Toronto (Kanada, Heimatbörse)

NEWS: Altiplano Completes 5,000 Tonne Bulk Sample and Assays up to 6.08% Cu at the Farellon Copper-Gold Project in Chile

Somit eröffnet sich, wie auch schon jüngst vermutet, ein weiterer „Slot“ für Einnahmen, nachdem jetzt das 5.000 Tonnen Testprogramm auf dem Farellon-Projekt in Chile abgeschlossen wird (zuvor hat man bereits ein 2.000 Tonnen-Programm abgeschlossen). Wir rechnen damit, dass Altiplano von den 5.000 Tonnen eine Zahlung von mehr als 500.000,00 Dollar (CDN) erwarten dürfte. Jetzt wird deutlich, was das Management rund um CEO John Williamson plant: Offensichtlich will man auch auf dem Abschnitt Rosario einen Testbetrieb planen und umsetzen. In der vergangenen Meldung wurde bereits hierauf angespielt, spricht man doch von sehr ähnlichen Eigenschaften wie auf dem aktuellen Hauptabschnitt und konnte man herausragende Testresultate beim Sampling hervorbringen: Auch auf Rosario jüngst bis zu 6,1% Kupfermineralisierung (Hinweis: Als wirtschaftlich betrachtet das Geologenteam von Altiplano bereits Mineralisierungen von um die 2%).

Mineralisierung der Rosario-Ader auf Farellon

Geschätzt über 6 Mio. Dollar (CDN) nur vom ersten Abschnitt auf dem Farellon-Projekt

Das Management wollte den Beweis antreten, dass man monatlich mit einer Kapazität von 5.000 Tonnen abbauen kann und genau das hat das Altiplano-Management jetzt bewiesen. Das Tempo konnte zuletzt immer weiter gesteigert werden. Rechnen Sie in diesen Tagen mit einer grundliegenden Neubewertung der Altiplano-Aktie, denn allein vom Abbau der 5.000 Tonnen können wir eine saftige Zahlung an Altiplano erwarten. Innerhalb eines sog. Bulk Sampling-Programms hat Altiplano für die Verarbeitung von 2.000 Tonnen Gestein der Farellon-Mine exakt 159.722 US-Dollar erhalten (entspricht aktuell rund rund 205.000 kanadische Dollar). Gehen wir von einer gleichbleibenden Durchschnittsmineralisierung der Rohstoffe aus, kämen wir laut aktuellem Stand auf Einnahmen von rund 512.000 Dollar (CDN)  aus der Verarbeitung der 5.000 Tonnen! Rechnen wir den Betrag auf 12 Monate hoch (bei monatlich 5.000 Tonnen), sprechen wir von rund 6,144 Mio. Dollar (CDN), nur von diesem einen Korridor der Farellon-Mine!!!

Über 20 Mio. Dollar (CDN) im Jahr möglich

Altiplano hat also nun den Beweis angetreten, dass bei Farellon eine hohe Kapazität pro Monat möglich ist, die Geschwindigkeit rapide beschleunigt und setzt die Optimierung fort. Tatsache ist aber, dass man bereits jetzt daran arbeitet, einen zweiten Projektabschnitt in Produktion zu bringen – siehe Meldung vom 30.4.2018. Zielvorgabe ist, eine ähnliche Kapazität wie auf dem aktuellen Korridor der Farellon-Mine zu erreichen, so Unternehmenssprecher Jeremy Yasniuk. Gelingt hier also ein ähnliches Szenario, sind da schnell mal über 12 Mio. Dollar (CDN) im Jahr drin. Und tatsächlich sprach Yaseniuk schon vor vielen Monaten von einer Gesamtkapazität von bis zu 20.000 Tonnen monatlich. „Man habe noch weitere Korridore identifiziert, die auf ähnliche Art und Weise in die Produktion gebracht werden könnten“.

Bei einer ähnlich gleichbleibenden Mineralisierung sprechen wir bei einer Verarbeitung von 20.000 Tonnen monatlich von um die 24 Mio. Dollar (CDN) im Jahr. Allein basierend auf einer Kapazität von rund 5.000 Tonnen im Monat sollte das Unternehmen gerechtfertigt schon jetzt mit rund 60 Mio. Dollar (CDN) bewertet sein (aktuelle Marktbewertung –  rund 20 Mio. Dollar; CDN). Da wird es jetzt richtig krass nach oben gehen, davon sind wir überzeugt. Und dieses Kursfeuerwerk sollte wahrhaftig erst der Anfang einer richtigen Rallye sein, insofern schon bald weitere Updates folgen und weitere Abschnitte mittels Bulk Sampling in Hinblick eines Abbaus getestet werden. Deshalb, so meinen wir, sollten Anleger jetzt bei einer noch extrem günstigen Bewertung von Altiplano beherzt zugreifen, denn dann können sie aus unserer Perspektive sehr vieles richtig und nicht allzu viel falsch machen. Nein, wir wollen das hohe Risiko von Investments in Rohstoffexplorern absolut nicht in Frage stellen, aber ganz ehrlich – kennen Sie einen anderen Explorer mit einer solch niedrigen Bewertung, der schon jetzt das Potenzial aus solch massive Einnahmen mitbringt!? – Wir jedenfalls nicht!

Das kann kein anderes Unternehmen der Branche bieten…

Was wir bei Altiplano Minerals derzeit sehen, ist uns wahrhaftig in über 10 Jahren in der Rohstoffbranche nicht einmal begegnet. Kein anderes Unternehmen dieser Branche kann in unseren Augen jetzt das bieten, was dieses Unternehmen in den letzten Tagen den Anlegern „aufgetischt“ hat. Mit einer aktuellen Bewertung von derzeit rund 20 Mio. Dollar (CDN) haben wir es bei der Aktie von Altiplano Minerals unserer Meinung nach ganz klar mit einem Verzehnfachungskandidaten zu tun.

John Williamson, CEO & Geologe von Altiplano Minerals

John Williamson macht das mit Altiplano nicht zum ersten Mal: Williamson war auch Mitbegründer von Kaminak Gold, die 2016 für über 500 Mio. Dollar (CDN) von Goldcorp geschluckt wurde. John Williamson (CEO von Altiplano), seines Zeichens schon jetzt eine Legende in der Rohstoffbranche, hat mit Altiplano Minerals nun offenbar seinen nächsten Coup gelandet. Gerne begleiten wir ihn zu seiner nächsten großen Übernahme durch einen Major. Wir würden uns nicht wundern, wenn bereits zeitnah der ein oder andere Major der Minenbranche bei Altiplano „anklopft“.

Altiplano Minerals ist zum aktuellen Zeitpunkt eines der einzigen Unternehmen der kanadischen Börse, das neben einer signifikanten Entdeckung zeitgleich eine Produktionsentscheidung treffen kann. Das und vor allem einen solch schnellen Ablauf von der Explorationsphase gleich in die Abbauphase überzugehen,  haben wir in der gesamten Branche in dieser Form in den letzten 10 Jahren nicht gesehen.  Nach den jüngsten Meldungen wetten wir darauf, dass Williamson einen Deal wie den mit Kaminak, die für rund 500 Mio. Dollar (CDN) an Goldcorp verkauft wurde, wiederholen wird.

Unser TIPP lautet daher klar:

Wir rechnen mit einer extremen Kursentwicklung der Altiplano-Aktie. Eine Verdopplung wäre schon fast enttäuschend. Altiplano hat spätestens mit der heutigen Meldung den Beweis angetreten, das das Unternehmen „abliefert“ und es deutet sich bereits die Inbetriebnahme eines zweiten Abschnitts auf Farellon (Rosario) an. Altiplano jetzt kaufen.

Besuchen Sie auch die Webseite von Altiplano Minerals für mehr Informationen, umfangreiches Bildmaterial und einen Überblick der letzten Meldungen: www.altiplanominerals.com

HIER geht es zur aktuellen Meldung von Altiplano Minerals.

HIER geht es zum Aktienkurs von Altiplano Minerals.

Wir wünschen Ihnen wie immer viel Erfolg!

Mit besten Empfehlungen

Ihr Inult-Team
www.inult.com

Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten ($ 48f BörseG, § 34b WpHG)

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens Altiplano Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Altiplano Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Altiplano Minerals einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Altiplano Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Altiplano Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens.

– Werbung –

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel