DAX-1,12 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,24 % Öl (Brent)-0,08 %

MacBook und MacBook Pro Apple steht vor großer Sammelklage

14.05.2018, 14:21  |  5883   |   |   

Apple steht vor einer Sammelklage wegen des Designs seiner MacBook- und MacBook Pro-Tastaturen, die, so die Verbraucher, Tasten haben die dazu neigen, stecken zu bleiben.

Die Klage folgt einer Reihe von Beschwerden in Anwenderforen, Fachmedien und einer Petition mit über 21.000 Unterschriften, in der Apple aufgefordert wird, die seit Ende 2016 vertriebenen Mac-Laptops zurückzurufen.

"Wegen des neuen Tastaturdesigns berichten Verbraucher, dass bei der Reparatur der betroffenen Tasten der Austausch der gesamten Tastatur erforderlich wird, was 700 Dollar kostet", erklärt Girard Gibbs, Anwalt der Kläger. "Da das Tippen der Hauptzweck von Laptops ist, sind die Verbraucher im Laufe der Zeit immer frustrierter über den Tastaturdefekt geworden." so Gibbs.

Im Jahr 2015 führte Apple einen neuen Tasten-Mechanismus ein, der es ermöglichte, eine Tastatur viel dünner herzustellen. Es wurde zuerst auf dem 12er MacBook Laptop und später auf der neu gestalteten MacBook Pro Linie von Ende 2016 verwendet. Der sogenannte "Butterfly"-Mechanismus ersetzte den älteren "Scherenmechanismus, der immer noch bei den meisten Laptop-Tastaturen verwendet wird und sollte die Tasten beim Drücken stabiler und reaktionsschneller machen." Aber die Kläger behaupten, dass das Redesign zu einem fehlerhaften Produkt geführt hat: "Apples Butterfly-Tastatur und das MacBook werden so hergestellt und montiert, dass bei minimaler Staub- oder Schmutzanhäufung unter oder um eine Taste keine Tastenanschläge registriert werden können."

Die Klage argumentiert, dass "Apple es versäumt hat offen zu legen, dass die Tastatur eine Fehlkonstruktion ist und diese Information für die Entscheidung der Kläger, ein MacBook zu kaufen, wichtig gewesen wäre." So Gibbs.

Zudem ist die Entfernung von Staub und Schmutz aus der Tastatur schwierig. Apple hat eine Anleitung, wie man ein MacBook oder eine MacBook Pro Tastatur mit Druckluft reinigt, aber die weitere Behandlung erfordert eine Reparatur durch Techniker.

Quelle:

The Guardian

Wertpapier
Apple
Mehr zum Thema
Dollar


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel