DAX+1,84 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+1,08 %

Bitcoin Ist Bitcoin das bessere Gold?

15.05.2018, 14:17  |  1892   |   |   

Wird der Bitcoin das nächste Zahlungsmittel oder doch eher ein weiterer Container für Werte? Die Menschheit braucht ein Zahlungsmittel im universellen Austausch von Gütern, erfüllt Bitcoin alle Anforderungen? Eine wirklich schwierig zu beantwortende Frage, in diesem Beitrag möchte ich ein paar Gedanken dazu teilen.

Gold und Bitcoin sind endlich

Eine wesentliche Gemeinsamkeit zwischen Bitcoin und Gold ist die Endlichkeit. Es können bekanntlich maximal 21 Millionen Bitcoin geschaffen werden. Einige Millionen Bitcoin sind laut Experten in der Unendlichkeit des Internet bereits für immer durch Verlust des private Keys verloren gegangen. Rein rechnerisch müsste der Bitcoin in den nächsten Jahren noch extrem steigen, legt man nur einmal die maximale Menge je Bitcoin gegen die Anzahl der weltweit bekannten Millionäre oder Milliardäre. 

Ist Bitcoin ein Zahlungsmittel?

Würden Sie etwas ausgeben, was ständig im Wert steigt? Das fundamentale Problem des Bitcoin steckt in seiner Endlichkeit und dem genialen Konzept. Ebenso wie Gold wird der Bitcoin von den großen Investoren eher als eine Art Wertanlage betrachtet, daher wollen viele ihre Bitcoins nicht mehr hergeben. Durch die ständige Inflation der Fiat-Währung fällt uns der Konsum nicht sonderlich schwer. Große Unternehmen verfügen in der Regel über keine großen Barreserven und investieren in Maschine, Technologie und Immobilien. Die Inflation trifft also in der Regel die kleinen Leute und die arbeitende Bevölkerung. 

Wird mit Gold bezahlt?

Eine spannende Frage ist, wird den eigentlich in der westlichen Welt mit Gold bezahlt? In der Regel geht niemand mit dem Hobel in einen Laden und streift von seinem Goldbarren ein paar Gramm Gold ab. Gehe ich jedoch mit meinem Goldbarren in eine Wechselstube erhalte ich in der Regel einen adäquaten Gegenwert für das Edelmetall. Ebenso verhält es sich ja bereits mit dem Bitcoin. Auf Handelsplätzen oder auf lokalen Börsen erhalte ich zu jedem Zeitpunkt einen Abnehmer für meine Bitcoin. 

Vorteile von Bitcoin gegenüber Gold

Wird morgen eine unbekannte Goldader entdeckt, könnte sich der Goldpreis ummittelbar ändern. Dieses Szenario kann beim Bitcoin nicht passieren, es gibt zwar die Big Wales, die bekanntlich einen Großteil aller Bitcoins besitzen, die Umverteilung würde bei einem Verkauf nicht lange dauern. 

Der Bitcoin ist digitale und damit extrem flexibel hinsichtlich Transfer und der Teilung. Gleichzeitig ist das Thema Geldwäsche und kriminelle Transaktionen deutlich schwieriger mit einer digitalen Währung als mit einem Edelmetall. Die anfänglichen Argumente gegen den Bitcoin hinsichtlich krimineller Nutzung verblassen zunehmend mit besserem Verständnis der entsprechenden Behörden.

Die Technologie des Bitcoin ist offen und kann von jedem Menschen weiterentwickelt werden. Der Bitcoin ist das intellektuelle Eigentum der ganzen Welt.

Die Aufbewahrung von Gold ist deutlich teurer als die Sicherung von Bitcoins. Ein gutes Versteck für ein Paper-Wallet macht den Diebstahl der Bitcoin nahezu unmöglich. Für Gold werden dicke Tresore und teure Überwachungstechnik benötigt. 

Fazit

Am Ende ist alles nur ein Gedankenexperiment. Natürlich hat Gold in der Industrie und in der Schmuckverarbeitung noch einen nützlichen Wert und kann daher niemals komplett mit dem Bitcoin verglichen werden. Was ist Ihre Meinung zum Thema? Dieser Artikel wurde inspiriert durch Ist Bitcoin das bessere Gold?

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer