DAX+1,11 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,34 % Öl (Brent)-0,15 %
Kritik an Pipeline: Berlin macht sich zum 'Steigbügelhalter Putins'
Foto: Chris Boswell - 123rf Stockfoto

Kritik an Pipeline Berlin macht sich zum 'Steigbügelhalter Putins'

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.05.2018, 05:52  |  993   |   |   

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ostsee scharf kritisiert. "Die Bundesregierung macht sich zum Steigbügelhalter des autokratischen Präsidenten (Wladimir) Putin, die erneuerbaren Energien werden ausgebremst, und es wird ein Spaltpilz für Europa geschaffen", sagte Baerbock dem Nachrichtenportal t-online.de. Über die Pipeline soll russisches Erdgas über die Ostsee nach Mittel- und Westeuropa transportiert werden. Nahe des Anlandepunkts Lubmin bei Greifswald starteten am Dienstag die Baggerarbeiten.

"Statt weniger Gas aus mehreren Quellen soll es nun doppelt so viel Gas aus Russland geben", kritisierte Baerbock. Der von Wirtschaftsminister Peter Altmaier geplante Deal mit Russland und der Ukraine konterkariere europäische Klimaschutzziele und werde Gaskunden teuer zu stehen kommen. "Die fossile Energieinfrastruktur wird auf Jahrzehnte in Abhängigkeit vom russischen Staatskonzern Gazprom zementiert", sagte Baerbock weiter.

Gegen Nord Stream 2 gibt es erheblichen Widerstand, etwa in Polen und im Baltikum. Auch die USA hatten die Pläne kritisiert. Sie drängen mit eigenem LNG-Gas auf den europäischen Markt./bi/DP/zb

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel