DAX+1,14 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,13 % Öl (Brent)+0,19 %

MARKTAUSBLICK Gold unter Druck – wie geht‘s weiter?

Nachrichtenquelle: GKFX Brokerhaus
16.05.2018, 09:36  |  1928   |   |   

Der Goldpreis kam am gestrigen Dienstag unter die Räder und verlor rund 1,7 Prozent an Wert. Der Bruch des Supports bei 1.304 USD führte zu massiven Verkäufen und ließ den Kurs bis zum Abend bis unter 1.290 USD absacken.

Ein Blick auf den Stundenchart zeigt die angeschlagene Situation: Zwar eröffnet die deutlich überverkaufte Lage beim RSI jederzeit Erholungschancen, diese dürften im Bereich 1.302/1.303 USD bzw. bei 1.306/1.307 USD auslaufen. Dort warten schließlich die ehemaligen Supportzonen, die nun als Widerstände fungieren – für die Bären eine gute Zone für Short-Attacken.

Gold vom 16.05.2018

Aus Sicht des übergeordneten Chartbildes lässt sich auf der Unterseite ein Abwärtsziel bei 1.263/1.260 USD ableiten, sofern das 61,8er Fibonacci Retracement bei 1.285 USD nach unten gebrochen wird. Erst wenn es dem Goldpreis gelingt, sich oberhalb des zuvor genannten Widerstands per Schlusskurs zu etablieren und anschließend die 1.326er Zone nach oben zu brechen, springen die Ampeln wieder auf grün.

Der GKFX Tradathon 2018


Disclaimer:
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Weitere Informationen finden Sie in unseren Risikohinweisen und AGB.
Wertpapier
Gold
Mehr zum Thema
RSIGoldUSDGoldpreis


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel