DAX-0,13 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,19 % Öl (Brent)-1,29 %

Cryptos with Block66 Der Bitcoin verliert weiter an Boden. Er rückt dem Abgrund näher.

Gastautor: Oliver Michel
17.05.2018, 00:30  |  2001   |   |   

8 der letzten 11 Handelstage seit dem letzten Hoch endeten mit einer roten Candle. Der Preis des Bitcoins bröckelt Stück für Stück.

16. Mai 2018 - 23:55 Uhr

8 der letzten 11 Handelstage seit dem letzten Hoch endeten mit einer roten Candle. Der Preis des Bitcoins bröckelt Stück für Stück.

Die im gestrigen Blog skizzierte Bear Flag wurde letzte Nacht nach unten durchbrochen. Eigentlich wie erwartet. Der Preis des Bitcoins sackte durch bis auf exakt (!) 8.100 USD (Bitfinex). Sie wissen, solche glatten Zahlen machen mich immer mißtrauisch.

Danach erholte sich der Preis eigentlich ganz gut und es ging den Rest Tages immer mal wieder hoch und runter. Man hatte irgendwie das Gefühl, dass da zwei Lager miteinander kämpften. Und damit meine ich nicht zwei Lager aus der Rubrik der kleinen Privatinvestoren. Da waren sich eher zwei Große nicht ganz einig.

All das ist gut rechts im 1-Stunden-Chart nachzuvollziehen.

Ich möchte an dieser Stelle allerdings Ihre Aufmerksamkeit mal auf den linken 1-Tages-Chart richten. Hier wird deutlich erkennbar, dass die Candles im Schnitt immer kleiner werden auf dem Weg von links nach rechts im Chart. Denn so sollte es auch sein in einer klassischen Squeeze-out-Phase, in der wir uns aktuell befinden. Gleiches gilt übrigens auch für das Handelsvolumen.

Warum? Ich hatte es in einem früheren Blog mal beschrieben. Die zittrigen Hände müssen herausgepresst werden und das macht man langsam und qualvoll und eben nicht kurz und schmerzlos. Heißt, wenn die zittrigen Hände im Vorfeld wüßten, dass nach ein oder zwei heftigen negativen Tagen alles vorbei und man wieder auf normalen Kursständen wäre, würden sie nicht ins Zittern geraten. Warum auch? Es muß vielmehr über einen längeren Zeitraum die Hoffnungslosigkeit und die Angst, alles zu verlieren, aufgebaut werden. Gut, und das kostet Zeit. Und wir brauchen die Geduld, um das abzuwarten, für den idealen, weil sicheren und kostenoptimierten Wieder-Einstieg in die CryptoCoins.

Vor diesem Hintergrund bewerte ich auch den etwas verhaltenen Durchbruch des Bitcoins nach unten aus der Bear Flag.

Das Konto CryptosWithB66 auf der eToro-Plattform ist mit 93% im Cash und mit 7% in zwei Short-Positionen. Sollten wir unter die Marke von 7.900 USD (Bitfinex) fallen, werde ich über eine dritte Short-Position nachdenken über 3% des Kapitals des Kontos. Dann wären das zusammen 10%. Das sollte dafür, dass man eigentlich vom Herzen her kein Shorty, sondern Langzeit-Investor ist, reichen, aber um gleichzeitig auch der Überzeugung Rechnung zu tragen, dass es noch weiter nach unten gehen könnte.

Ich schreibe diesen Blog aus Zürich, wo ich Redner für das Thema CryptoCoins im Rahmen einer eToro-Veranstaltung für eToro-Kunden war. Wir hatten volles Haus. Mehr Teilnehmer als Anmeldungen. Die Bestuhlung mußte erweitert werden. Fast alle (!) Teilnehmer haben oder hatten ein Investment in CryptoCoins. Klasse!

Links neben mir sehen Sie Mick Knauff und rechts den DACH-Chef von eToro, Dennis Austinat.

Oliver Michel

Investieren in CryptoCoins mit Block66

Folgen Sie meinem Konto mit dem Namen CryptosWithB66 bei eToro.

Folgen Sie meinem Crypto Blog

  • über die Website www.block66.de
  • über den News Feed auf der eToro-Plattform
  • auf Twitter unter @CryptosWithB66
  • in der XING-Gruppe mit dem Namen CryptoCoins with Block66
  • indem Sie mich zu Ihren Kontakten auf Xing oder Linkedin hinzufügen

 

Risikohinweis
Bitte beachten Sie: Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren generell dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktien und Crypto-Währungen grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung weitergehend beraten lassen. Der Herausgeber kann Short- oder Long-Positionen in der/den behandelte(n) Aktie(n) oder Crypto-Währungen halten. Copyright: © 2018 block66.de. Nachdruck (auch auszugsweise), kommerzielle Weiterverbreitung und Aufnahme in kommerzielle Datenbanken nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel