DAX+0,15 % EUR/USD+0,19 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,02 %

Empirix vMSP eine der ersten Lösungen mit Zertifizierung für UNICA NFV von Telefónica

Nachrichtenquelle: Business Wire (dt.)
17.05.2018, 01:17  |  343   |   |   

Telefónica S.A., ein weltweiter Anbieter von Telekommunikationsdiensten mit Sitz in Spanien, hat die vMSP (Virtual Multi-Service Probe) von Empirix für die Installation in seiner virtuellen Umgebung UNICA zertifiziert.

Im Rahmen der digitalen Transformation vollziehen Service-Provider aktiv den Übergang von statischen physischen Anwendungen zu hochgradig virtualisierten und dynamischen Umgebungen. Dabei leistet die NFV (Network Functions Virtualization) einen wichtigen Beitrag und die Erteilung der Telefonica UNICA-Zertifizierung für Empirix vMSP ermöglicht Tochtergesellschaften von Telefonica einen nahtlosen Übergang von physischen auf virtuelle Produktionsumgebungen bei vollständigem Erhalt von Transparenz und Kontrolle.

„Die Lösungen von Empirix zur Sicherstellung des Kundenerlebnisses haben die Zertifizierung durch das UNICA Lab von Telefónica erhalten. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses erfolgte eine umfangreiche Prüfung von vMSP in der UNICA-Architektur. Damit ist Empirix jetzt in der Lage, einheitliche Transparenz übergreifend in physischen und virtuellen Umgebungen bereitzustellen“, so Antonio Elizondo, Head of Network Virtualization Strategy and Technology bei Telefónica, der für das UNICA NFV-Zertifizierungsprogramm zuständig ist.

„Wir sind stolz auf den Erhalt dieser Zertifizierung von Telefónica, einem Unternehmen, das NFV frühzeitig angewendet hat. Die UNICA-Initiative von Telefónica zählt zu den am weitesten entwickelten virtualisierten Architekturen, die aktuell den Übergang in Vollproduktionsumgebungen vollziehen“, so Matthew Ainsworth, EVP Sales and Marketing. „Mit dieser Zertifizierung kann Empirix Telefonica, das dabei ist, UNICA weltweit einzuführen, weiter unterstützen.”

vMSP ist die jüngste Weiterentwicklung des Sonden-Systems von Empirix, das bei Telefónica bereits unternehmensweit genutzt wird. Es bietet alle Funktionen der alten MSP-Hardwareanwendung, läuft aber als Software in virtuellen Maschinen auf Private Clouds, die von OpenStack (KVM) oder VMware Virtual Infrastructure Managers (VIM) gesteuert werden, und auch auf öffentlichen Clouds wie Amazon Web Services. Im Rahmen des Zertifizierungsprozesses erfolgte speziell die Prüfung der Kompatibilität von vMSP-Fällen in der UNICA-Architektur, einem OpenStack-basierten VIM, der in der Private Cloud NFV-Strategie von Telefónica eine zentrale Stellung einnimmt.

„Diese Zertifizierung bestätigt die Strategie von Empirix, die auf den Übergang von reinen Software-Produkten auf virtuelle Funktionen ausgerichtet ist. Diese Funktionen ermöglichen die Echtzeit-Erhebung von Live-Daten des Netzwerkverkehrs für Service-Sicherungs-Anwendungen“, so Franco Messori, Chief Strategy Officer bei Empirix. „Jetzt kann vMSPs zur Überwachung von virtualisierten und alten Netzwerkknoten eingesetzt werden: Da die virtuellen Sonden gemeinsam mit physischen MSP-Anwendungen verwendet werden können, sind Kunden wie Telefónica in der Lage, ihre vorhandene Lösung von Empirix zu erweitern und dabei ihre vorherigen Investitionen zu schützen.”

Über Telefónica
Telefonica zählt, was Marktkapitalisierung und Kundenzahl angeht, zu den größten Telekommunikationsunternehmen der Welt und bietet ein umfassendes Angebot und hochwertige Konnektivität, die über erstklassige feste, mobile und Breitbandnetzwerke bereitgestellt werden. Als wachsendes Unternehmen hält es sich zugute, mit seinen Unternehmenswerten und einer die Interessen seiner Teilnehmer verteidigenden öffentlichen Position für ein differenziertes Kundenerlebnis zu sorgen.

Das Unternehmen verfügt über eine starke Präsenz in 17 Ländern und 344 Millionen Anschlüsse auf der ganzen Welt. Telefonica ist insbesondere in Spanien, Europa und Lateinamerika stark vertreten und hat seine Wachstumsstrategie zu einem erheblichen Teil auf diese Länder ausgerichtet.

Telefonica ist ein vollständig börsennotiertes Unternehmen mit mehr als 1,5 Millionen direkten Aktionären. Seine Aktien werden am spanischen Aktienmarkt und den entsprechenden Märkten in London, New York, Lima, und Buenos Aires gehandelt.

Weitere Informationen über Telefónica finden Sie unter www.telefonica.com

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel