DAX+0,32 % EUR/USD-0,16 % Gold-0,40 % Öl (Brent)+0,50 %

YouTube Music könnte Spotify & Co aufmischen

17.05.2018, 13:59  |  1136   |   |   

Musikstreaming ist nicht neu und die Branche kennt die Stolpersteine: von teuren Lizenzen bis #MeToo. Trotzdem hat der größte Video-Streamingkanal YouTube nun einen neuen Musik-Streaming-Service vorgestellt. YouTube Music wird am 22. Mai 2018 starten und mit Plattformen wie Spotify, Apple Music und Tidal konkurrieren.

YouTube Music wird in den USA, Australien, Neuseeland, Mexiko und Südkorea eingeführt. Anschließend soll die Plattform in weiteren 14 Ländern gelauncht werden, darunter auch Großbritannien. YouTube Music löst Google Play Music ab und wird nicht wie die Videoplattform ausschließlich kostenlos sein, sondern wie seine Marktbegleiter unterschiedliche Abonnementstufen anbieten: z. B. die Premiumstufe für monatlich 9,99 Dollar. Es soll auch kostenlose werbefinanzierte Konten geben.

Elias Roman, Produktmanager bei YouTube Music, betonte den "enormen Katalog an Remixen, Live-Performances, Cover und Musikvideos, die man sonst nirgendwo findet - alles einfach organisiert und personalisiert". Und weiter: "Mehr als 1 Milliarde Musikfans kommen jeden Monat zu YouTube, um Teil der Musikkultur zu sein und neue Musik zu entdecken."

Die neue Streaming App wird mit Hilfe des Google-Assistenten und dem Zugriff auf eine Fülle von Benutzerdaten automatisch Empfehlungen geben, die sich nach der Tageszeit, dem Standort und den Hörgewohnheiten des Nutzers richten. Es soll eine "intensive personalisierte Erfahrung" sein, so YouTube-Chef T Jay Fowler über den neuen Service.

Darüber hinaus wird YouTube Red - die werbefreie, kostenpflichtige Version von YouTube - in YouTube Premium umbenannt und bietet Zugang zu YouTube Music. Bestehende Abonnenten zahlen weiterhin 9,99 Dollar pro Monat, während neue Abonnenten 11,99 Dollar zahlen. Nicht zuletzt zeigen die Einführung von YouTube Music und das Rebranding von YouTube Red den Zusammenhalt von YouTube und seiner Muttergesellschaft Google im Bereich Streaming.

Quelle:

The Guardian

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Aus der Community
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN, ETHEREUM & GOLD Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni
LUS Wikifolio-Index BITCOIN performance Index Zertifikat Open-End (LASW)
Chart: arniarni