DAX+0,88 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,11 % Öl (Brent)+0,52 %

flatex Morning-news

Nachrichtenquelle: flatex select
18.05.2018, 08:15  |  368   |   |   

Marktüberblick

Klar zu Gunsten der europäischen Börsen ging der gestrige Handelstag zu Ende. Der DAX konnte mit einem Kursplus von 0,91 Prozent auf 13.114,61 Zählern schließen und damit ein neues Verlaufshoch in der aktuellen Aufwärtsbewegung markieren. Kaum weniger stark der Euro Stoxx 50, er ging mit einem Zuwachs von 0,82 Prozent auf 3.592,18 Zählern aus dem Handel. Leicht negativ dagegen entwickelten sich die Börsen in den USA, der Dow Jones verlor 0,22 Prozent und schloss bei 24.713,98 Zählern, der Nasdaq 100 verlor 0,21 Prozent und beendete den Handelstag bei 7.382,47 Punkten. Großer Verlierer im Dow Jones war die Aktie von Cisco Systems mit einem Abschlag von 3,8 Prozent. Hier wirkten die Quartalszahlen weiter nach. Ebenfalls negativ auf die Zahlen reagierte der Dow Jones Titel Walmart, das Minus betrug 1,9 Prozent. Weiterhin in Richtung ihrer intakten Trends bewegten sich der Ölpreis und das Währungspaar Euro/US-Dollar. Der Euro schloss knapp unterhalb der Marke von 1,18, aktuell ist hier keine Erholung in Sicht. Der Ölpreis markierte sowohl bei der Nordseesorte Brent als auch beim US-Öl WTI neue Verlaufshochs. Die Zinsen in den USA kletterten weiter, zeitweise erreichten die Renditen der zehnjährigen US-Staatsanleihen Niveaus oberhalb von 3,1 Prozent.      

Der heutige Handelstag dürfte hauptsächlich vom sogenannten kleinen Verfallstag geprägt sein, da wichtige Wirtschaftsdaten heute nicht auf dem Plan stehen. Auch die Liste der Unternehmen, welche Quartalszahlen vermelden, ist im Gegensatz zu den Vortagen deutlich kürzer. In Deutschland berichten unter anderem die Mühlbauer Holding und Dr. Höhnle AG, mit AstraZeneca und Richemont werden außerdem zwei europäische Schwergewichte Einblick in ihren Geschäftsverlauf geben. Bei Fresenius SE steht heute die Hauptversammlung an, die Aktie wird dann am Montag ex Dividende gehandelt werden. Beim DAX werden die Anleger gespannt darauf schauen, ob sich der Höhenflug des gestrigen Tages fortsetzen kann.



Ausblick DAX

Leicht positiv präsentieren sich heute sowohl der Nikkei 225 als auch der Handel in Hong Kong. Der japanische Leitindex kann 0,4 Prozent gewinnen, der Hong Kong Hang Seng 0,3 Prozent. Negativ entwickelt sich dagegen der südkoreanische KOSPI mit einem Verlust von 0,5 Prozent. Die Futures für den US-Handel präsentieren sich mit Zuwächsen von 0,2 bis 0,3 Prozent positiv. Der DAX sollte das gestern erreichte Schlusskursniveau verteidigen können und oberhalb von 13.100 Zählern eröffnen.

Zur Charttechnik: Es ist vollbracht, mit einem Anstieg über 13.100 Zähler konnte der DAX die Handelsspanne zwischen gut 12.900 und gut 13.000 Punkten hinter sich lassen. Der Schlusskurs lag mit 13.114,61 beim Tageshoch, ein sehr bullisches Zeichen. Damit nimmt der Index wohl klar das Allzeithoch bei rund 13.600 Punkten in nächster Zeit ins Visier. Dieses Szenario wird umso wahrscheinlicher, je mehr sich die ersten positiven Anzeichen im Chart bei vielen DAX-Aktien in den nächsten Tagen verstärken. Short-Signale sind derzeit keine zu finden.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select