DAX+0,36 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,06 % Öl (Brent)0,00 %

Anlegerverlag Siltronic: Ist die Hausse womöglich doch schon vorbei?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
23.05.2018, 13:02  |  507   |   |   

Noch spräche nichts dafür, dass die ambitionierten Prognosen des Halbleiterindustrie-Zulieferers Siltronic (ISIN: DE000WAF3001) für 2018 nicht erreicht würden. Denn die Zahlen, die der Wafer-Hersteller am 25. April für das erste Quartal auf den Tisch legte, waren im Plan und absolut beeindruckend. Der Umsatz stieg gegenüber dem ersten Quartal 2017 stark, der Gewinn noch weit stärker, basierend auf der avisierten, deutlichen Steigerung der Gewinnmarge, die gegenüber dem Vorjahresquartal von 20,5 auf sagenhafte 37,4 Prozent zulegte. Die Nachfrage ist derzeit immens, man kann also quasi fast verlangen, was man will … solange die anderen Wafer-Hersteller das auch tun. Aber trotzdem, die Aktie reagierte auf die Quartalsbilanz mit fallenden Notierungen … erholte sich … und dreht gerade an dem vor der Quartalsbilanz erreichten Zwischenhoch erneut nach unten. Wo liegt das Problem?

Es scheint, als würden manche Marktteilnehmer über das Hier und Heute hinaus denken. Und dann muss man natürlich eines sehen: Sollte Gewinnmargen sind nicht in alle Ewigkeit durchzuhalten, denn wenn die Nachfrage so stark ist, werden Produktionskapazitäten ausgebaut. Dann kann zwar der Umsatz steigen, aber die Marge würde zurückkommen. Und von Vorteil wäre das nur für das Unternehmen, das sein Potenzial am schnellsten hochfahren kann. Die Analysten rechnen hier für 2018 im Schnitt mit einer erneuten, dramatischen Steigerung des Gewinns pro Aktie um 80 bis 90 Prozent, danach aber, für 2019, sehen sie den Gewinn nur noch langsam steigen. Und all das setzt voraus, dass die Rahmenbedingungen weiterhin so positiv bleiben, wie sie es derzeit sind. Aber das muss in einer derart konjunktursensiblen Branche keineswegs so bleiben. Man wird also vorsichtiger – und das sollte man, will man hier aktiv mit dabei sein, im Hinterkopf haben.

Wirklich bearish wäre diese Aktie erst, wenn die mittelfristig immens wichtige Supportzone 122/125 Euro fallen würde, davon ist Siltronic noch sehr weit entfernt. Aber schon im Fall von Schlusskursen unter 140 Euro kann sich die Aktie beschleunigt dorthin auf den Weg machen. Eine „sichere Bank“ für die Bullen, wie es diese Aktie im vergangenen Jahr lange Zeit war, ist Siltronic derzeit nicht.

 

Gratis Exklusiv-Anleitung: „Wie Sie mit Dividenden ein Vermögen aufbauen“. Einfach hier klicken.

 

Wertpapier
SILTRONIC AG


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel