DAX+1,39 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+0,70 %

Bye bye Viva Las Vegas Las Vegas bald im Ausnahmezustand?

23.05.2018, 14:30  |  7871   |   |   

Es könnte eine Blockbuster werden, wenn tausende Mitarbeiter in Las Vegas streiken und gleichzeitig einer der größten Tresore im Spielparadies geknackt wird. Aber soweit ist es noch nicht. Am ersten Juni 2018 könnten erstmals seit drei Jahrzehnten Zehntausende Angestellte den Betrieb lahmlegen.

Tausende Vergnügungssüchtige pilgern das ganze Jahr über nach Las Vegas, denn neben den Spieltischen gibt es die größten Musikshows des Landes und weitere Superlative. Am Dienstag stimmten Gewerkschaftsmitglieder dafür, dass ab dem 1. Juni 2018 große Streiks stattfinden werden. Allein bei der Culinary Union sind 25.000 Mitglieder registriert - es ist die größte Gewerkschaft in Nevada. 

Der letzte Streik im Jahr 1984 dauerte 67 Tage und kostete die Stadt und die Arbeitgeber Millionen von Dollar. Der geplante Streik würde einige der größten Casino-Hotels erheblich treffen, darunter Caesars Palace, Planet Hollywood, Bellagio, MGM Grand, Stratosphere, The D und El Cortez. Es könnte auch Probleme für die Fans geben, die Anfang Juni in der Stadt erwartet werden, um das Vegas Golden Knights Hockey Team beim Stanley Cup zu sehen.

Hintergrund der angekündigten Streiks ist, dass die Verträge von circa 50.000 gewerkschaftlich organisierten Arbeitnehmern am 31. Mai um Mitternacht auslaufen und die Verhandlungen mit einzelnen Casinobetreibern bislang nicht zur Vereinbarung neuer Bedingungen geführt haben. MGM Resorts International und Caesars Entertainment betreiben mehr als die Hälfte der Objekte, die von einem Streik betroffen wären.

Unterdessen versammelten sich Gewerkschaftsmitglieder am Dienstag im Thomas and Mack Center an der Universität von Nevada, Las Vegas. Mitarbeiter riefen: "Hey, Caesars, look around, Vegas is a union town" und "No contract, no peace".

Neben der Bezahlung, geht es um die Sicherheit der Arbeitsplätze, denn bereits heute wird in den Hotels, Bars und Casinos immer mehr Technik eingesetzt. Arbeitsplatzabbau durch Technik ist das große Thema in den USA: der intelligente Roboter, der im Servicesektor vielfältige Aufgaben übernehmen kann. Dafür steht die Technik schon bereit. Gleichzeitig haben die Arbeitgeber eine Verpflichtung gegenüber den Arbeitnehmern, die zum Reichtum beigetragen haben. Jährlich kommen mehr als 40 Millionen Touristen nach Las Vegas. Mit einer Traumauslastung von 90 Prozent sind die Hotels reine Goldgruben. Auch die Casinos bewegen mit 4,5 Mrd. Dollar ein erhebliches Kapital.  

Wenn es in den nächsten Tagen nicht zu einer Einigung kommt, dann werden die Streiks am 1. Juni 2018 beginnen und einen großen Teil der Glitzerwelt lahmlegen.

Quelle:

CNBC



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel