DAX+0,57 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,38 % Öl (Brent)+0,86 %
Marktkommentar: Gunther Westen (Oddo BHF): Korrektur oder Kehrtwende?
Foto: www.assetstandard.de

Marktkommentar Gunther Westen (Oddo BHF): Korrektur oder Kehrtwende?

Nachrichtenquelle: Asset Standard
24.05.2018, 11:10  |  1075   |   |   

Ab Anfang Februar gingen die Märkte auf Tauchstation und trotz Gegenbewegung der Aktien bleibt die Stimmung angeschlagen.

"Monatelang kannten die meisten gängigen Aktienindizes nur die Richtung nach oben. Noch Ende des Jahres 2017 rechnete laut Umfragen eine große Mehrheit an Marktteilnehmern mit weiterhin steigenden Kursen. Unverhofft kommt jedoch oft.

Trotz angeschlagener Stimmung gibt es durchaus Hoffnung. 

Aus markttechnischer Sicht scheint sich eine Bodenbildung mit beginnender Erholung abzuzeichnen. Vor allem die Euphorie mit entsprechenden gehebelten Positionen ist einer ängstlichen Tristesse längst gewichen. Oftmals sind dies gute Bedingungen für wieder steigende Kurse.

Bessere Markttechnik allein reicht jedoch nicht, werden Anleger doch mit einer Reihe politischer Risiken konfrontiert. So flutet der Commander in Tweet die Märkte mit fast täglichen Nachrichten. Auch wenn die mögliche Eskalation in einen globalen Handelskrieg ein nicht ganz zu vernachlässigendes Risiko darstellt, ist die Wahrscheinlichkeit für ein „Trumpageddon“ doch eher gering. Maximalforderungen und Drohungen gehören offenbar zum Verhandlungsstil, um so für die Zwischenwahlen punkten zu können.  

Besorgniserregender sind die Anzeichen einer neuen Eiszeit zwischen den Großmächten. Dies wird sich jedoch eher in Risiken für einzelne Sektoren oder Unternehmen, die von Sanktionen betroffen sind, widerspiegeln.   

    

Neben der Politik macht den Investoren auch das globale Wachstum Kopfzerbrechen. 

Wurden sie im letzten Jahr noch durch immer neue positive Wachstumsüberraschungen verwöhnt, lassen die Indikatoren seit November Luft ab. Was von Pessimisten als Anzeichen eines drohenden Untergangs gedeutet wird, ist wohl eher eine Normalisierung des sehr hohen, dauerhaft nicht tragfähigen Niveaus, gemischt mit Sondereffekten.

Was bleibt, ist ein weiter sehr robustes Konjunkturumfeld, vorsichtig agierende Notenbanken und ein attraktives Gewinnwachstum, das durch die derzeit laufende Berichtssaison bestätigt wird. 

Dies sollte die Triebfeder für wieder steigende Aktienkurse darstellen, auch wenn wegen der ungünstigeren Begleitumstände durch Politik und Notenbanken mit höheren Volatilitäten zu rechnen ist."





Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen

Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel