DAX-1,61 % EUR/USD-0,58 % Gold+0,17 % Öl (Brent)-0,42 %

Ford Motor Aktie profitiert, Long-Einstieg schon lohnenswert?

24.05.2018, 17:06  |  456   |   |   

Doch wie steht es überhaupt um die alteingesessenen US-Autobauer? An dieser Stelle nehmen wir uns einmal exemplarisch Ford vor. Insgesamt herrscht seit knapp 15 Jahren in dem Wertpapier von Ford eine grobe Seitwärtsrichtung zwischen grob einen und 19,00 US-Dollar – der niedrigste Kursstand resultiert aus dem Crash aus 2008/2009, sonst läge er um 6,15 US-Dollar. Im Jahr 2013 stieg der Wert des Papiers wieder in den Bereich von rund 18,00 US-Dollar an, nur ein Jahr später etablierten Marktteilnehmer ein erneutes Hoch in diesem Bereich und somit ein Doppeltop.

Seither beherrscht wieder ein langfristiger Abwärtstrend das Kursgeschehen und drückte die Notierungen bis Anfang März dieses Jahres auf ein Niveau von 10,14 US-Dollar runter. Von da an aber konnten Bullen einen Konter aufbauen und eine zwischengeschaltete Erholung einleiten, die zuletzt bis grob 11,50 US-Dollar aufwärts reichte. Nun attackiert die Aktie erneut diesen Widerstand und versucht mithilfe von Trumps Schutzzöllen darüber anzusteigen – doch die Nachhaltigkeit bei der politischen Aktion bleibt fraglich, vielleicht aber trägt sie doch noch Früchte und kann gleichermaßen für ein Long-Investment herhalten.

Kaufsignal in Sicht, aber…

Für ein eindeutiges Kaufsignal muss die Aktie von Ford jedoch erst das Widerstandsniveau aus den letzten Wochen um grob 11,60 US-Dollar nachhaltig überwinden. Erst dann dürfte sich eine weitere Kaufwelle in Richtung des Horizontalwiderstandes von rund 12,00 US-Dollar ergeben, im besten Fall kann sogar ein Anstieg an 12,28 US-Dollar erfolgen. Für diesen Fall können Investoren beispielshalber auf den Turbo Call Optionsschein (WKN: UV708R) zurückgreifen.

Politische Börsen haben kurze Beine

Auf der anderen Seite kann ein Rückzug der politischen Ausrichtung von Donald Trump einen schweren Schlag für die Aktionäre bedeuten, wodurch sich die kurzfristige Erholungsbewegung seit Anfang dieses Jahres als bärische Flagge entpuppen könnte. Abgaben unter das Niveau von 11,10 US-Dollar sollten anschließend mit einem Rückfall auf zunächst 10,50 US-Dollar quittiert werden, darunter rücken schließlich die Jahrestiefs von 10,14 US-Dollar in den Fokus.

Ford Motor (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 11,60 // 11,72 // 11,86 // 11,93 // 12,00 // 12,12 US-Dollar
Unterstützungen: 11,33 // 11,06 // 10,97 // 10,70 // 10,51 // 10,43 US-Dollar

Strategie: Vorsichtigen Einstieg über 11,60 USD anvisieren

Über den zeitlich unbegrenzten Turbo Call Optionsschein (WKN: UV708R) ließe sich bei einem nachhaltigen Ausbruch über mindestens 11,60 US-Dollar beim Zieleinlauf von 12,28 US-Dollar eine Rendite von gut 90 Prozent erzielen, sofern die Ford-Aktie ihre Kursstärke auch weiter beibehält. Eine Verlustbegrenzung ist dann aber noch unter dem Niveau von 11,30 US-Dollar anzusetzen und sollte bei steigenden Notierungen stetig nachgezogen werden. Leider handelt es sich hierbei um ein recht spekulatives Investment, weshalb die Positionsgröße noch verhältnismäßig klein gehalten werden sollte.

Strategie für steigende Kurse
WKN: UV708R Typ: Call-Optionsschein
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 0,59 - 0,62 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 11,0265 US-Dollar Basiswert: Ford Motor
akt. Kurs Basiswert: 11,55 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 12,28 US-Dollar
Omega: 16,14 Kurschance: + 90 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel