DAX+0,69 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,01 % Öl (Brent)+0,60 %

MGX Minerals informiert über sein Siliziumprojekt-Portfolio in BC; Bohrungen und metallurgische Programme für 2018 geplant

Nachrichtenquelle: IRW Press
24.05.2018, 18:56  |  569   |   |   

MGX Minerals informiert über sein Siliziumprojekt-Portfolio in BC; Bohrungen und metallurgische Programme für 2018 geplant

 

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA / 24. Mai 2018 / MGX Minerals Inc. (MGX oder das Unternehmen) (CSE: XMG / FKT: 1MG / OTCQB: MGXMF) freut sich, den Aktionären einen Fortschrittsbericht über sein wachsendes Silizium-Portfolio in British Columbia und die geplanten Erschließungsaktivitäten für 2018 zur Verfügung zu stellen. MGX untersucht das Potenzial einer Gewinnung von hochwertigem Siliziumdioxid als Ausgangsmaterial für Siliziummetall für industrielle und solare Anwendungen.

 

Erwerb eines neuen hochgradigen Siliziumkonzessionsgebiets

 

Das Unternehmen freut sich, mitzuteilen, dass es das Konzessionsgebiet Gibraltar (das „Konzessionsgebiet“) rund 95 Kilometer nordöstlich von Cranbrook (BC) (B.C. MINFILE 082JSW001) erworben hat. Das Konzessionsgebiet weist hochreinen Quarzit auf, der sich möglicherweise für technologische Anwendungen eignet und aus schneeweißem, hochreinem Siliziumdioxid, das >98,8 % SiO2 und < 1,2 % Verunreinigungen wie Al2O3, Fe2O3, CaO, MgO, Na2O, K2O enthält, besteht.

 

Die Quarziteinheit bei Gibraltar befindet sich in einer Überschiebungszone im Vorlandbereich der Hughes Range der Rocky Mountains. Sie umfasst ein sedimentäres klastisches Carbonat-Gesteinspaket in der Nähe des Zusammenflusses der Kootenay und White River. Sedimentgesteine streichen in der Regel nach Nord-Nordwesten, aber lokal streichen sie vornehmlich nach Nord-Nordosten. In der Carbonatfolge direkt neben der Quarziteinheit wurde eine geringfügige Faltung festgestellt. Zwei nach Westen einfallende Überschiebungen (Hay, Carter, 1988) sollen in Nord-Süd-Richtung in der Nähe des östlichen Rands des Konzessionsgebiets Gibraltar verlaufen.

 

Das Hauptexplorationsziel bei Gibraltar umfasst ein mäßig einfallendes, 20 bis 30 Meter mächtiges, hochreines Quarzitbett, das auf einer Streichlänge von etwa 420 Metern zutage tritt. Die im Jahr 2017 durchgeführten Feldarbeiten beinhalteten geologische Kartierungen (auf rund 10 Hektar), geochemischen Probenahmen (7 Gesteinssplitterproben, die zur geochemischen Gesamtgesteins-Analyse eingereicht wurden, ALS-Code ICP06) und GPS-Messungen bei den Quarzitausbissen Aus der Basis der Hauptzone wurden insgesamt 7 Gesteinssplitter-Quarzitproben (ID-Nummern 15GIBR-1 bis 15GIBR-7) entnommen. Die Ergebnisse der geochemische Gesamtgesteins-Analyse sind im Folgenden zusammengefasst:

 

Probe

ID

% SiO2

% Al2O3

% Fe2O3

% MgO

% CaO

Na2O

K2O

% LOI

% gesamt

SiO2/

gesamt

17GIBR-1

99,8

0,24

0,39

0,1

0,04

0,02

0,07

0,28

100,97

98,84

17GIBR-2

100

0,16

0,32

0,11

0,26

0,02

0,06

0,51

101,46

98,56

17GIBR-3

98,1

0,25

0,4

0,09

0,39

0,02

0,11

0,56

99,96

98,14

17GIBR-4

88,5

0,08

0,34

0,02

0,07

<0,01

0,03

0,27

99,68

88,78

17GIBR-5

98,7

0,33

0,52

0,04

0,01

0,01

0,12

0,11

99,89

99,23

17GIBR-6

99

0,06

0,4

0,01

0,02

0,02

0,01

0,15

99,76

98,91

17GIBR-7

99

0,3

0,41

0,03

0,03

0,02

0,1

0,18

100,09

98,75

 

Auf Grundlage der Summe der SiO2-%/Gesamt-%-Werte beträgt der Mittelwert von SiO2-%/Gesamt-% für 6 der 7 analysierten Gesteinssplitterproben 98,8 %. Der relativ hohe SiO2-Gehalt in 6 der 7 Proben (17GIBR-1 bis 3 und 17GIBR 5 bis 7), die auf einem 300-Meter-Abschnitt der Streichlänge des zutage tretenden Quarzits der Formation Mt Wilson entnommen wurden, schneidet im Vergleich zu anderen Siliziumdioxid-Produzenten wie Moberly, Hunt und HCJ Properties bei Golden (BC) gut ab. Die Verunreinigungsverbindungen, die von Interesse sind (Al2O3, MgO, CaO, Fe2O3), nähern sich den Anforderungen, die für die Herstellung von Ferrosilizium-Legierungen erforderlich sind. Auf Grundlage des %SiO2-Bereichs und der Verunreinigungswerte wie MgO, CaO, P2O5, Al2O3 und Fe2O3 ist es möglich, dass das Quarzit-Siliziumdioxid aus Gibraltar als Ausgangsstoff für die Herstellung von Ferrosilizium oder Siliziummetall geeignet ist.

 

 

Als Gegenleistung hat MGX 100.000 Stammaktien des Unternehmens an die Verkäufer des Konzessionsgebiets begeben. Die Verkäufer waren Glen Rodgers und Andris Kikauka. Herr Kikauka ist als Director und Vice President of Exploration des Unternehmens keine vom Unternehmen unabhängige Partei. Herr Kikauka hat Anspruch auf 50 % des Kaufpreises des Konzessionsgebiets. Der Erwerb des Konzessionsgebiets wurde als Transaktion mit einer nahestehenden Partei gemäß Multilateral Instrument 61-101 - Protection of Minority Security Holders in Special Transactions (MI 61-101) gewertet. Das Unternehmen war im Zusammenhang mit der Beteiligung von Herrn Kikauka an der Transaktion gemäß der Abschnitte 5.5(a) and 5.7(a) in MI 61-101 von den Anforderungen betreffend eine formelle Bewertung oder Genehmigung durch die Minderheitsaktionäre befreit.

 

Aktueller Stand der Siliziumprojekte Wonah und Koot

 

MGX freut sich außerdem, zu berichten, dass das Unternehmen die Genehmigung zur Durchführung von Bohrprogrammen in seinen Siliziumkonzessionsgebieten Wonah (Wonah) und Koot (Koot) in British Columbia erhalten hat. Das Unternehmen wird insgesamt 13 Bohrlöcher niederbringen, um zusammen mit einem metallurgischen Programm die Projekte auf ihre Eignung für die Höherstufung auf Siliziummetall und Silizium für Solaranwendungen untersuchen.

 

Das Hauptziel bei Wonah ist der Bergkamm, wo steil einfallender Quarzit aus dem Ordovizium über eine Streichlänge von rund 850 Metern zutage tritt. Geologische Kartierungen, geochemische Probenahmen und Messungen haben eine Reihe von weißen Quarzitausbissen identifiziert (Quarzitformation Wonah), die 2 Linsen bilden: die Central Zone, die für rund 500 Meter verfolgt wurde, und die South Zone“, die für rund 350 Meter in Streichrichtung verfolgt wurde. Die Zonen Central und South bestehen aus einer Quarzitgruppe, die nach Norden bis Nord-Nordosten verläuft, rund 50 Meter mächtig ist und steil nach Osten einfällt.

 

Cominco (heute Teck-Cominco) grenzte bei historischen Explorationen bei Koot in den 80er Jahren eine etwa 400 Meter lange mineralisierte Zone aus hochreinem Siliziumdioxid (SiO2) ab. Die Gesamtgesteins-Analyse der Mischproben aus sechs von sieben seichten Diamantbohrlöchern ergab Werte zwischen 98,7 % und 99,3 % SiO2 (Assessment Report 10160). Die Zone bleibt in Streichrichtung und in der Tiefe nach Norden, Osten und Westen offen. Cominco führte auch Dekrepitationstests an Gesteinsfragmenten aus drei Quarzitausbissen bei 1.000 Grad Celsius durch und stellte keine Dekrepitation fest.

 

Ablaufplan für metallurgische Tests

Es wurde ein metallurgisches Programm entworfen, um zu testen, ob eine Höherstufung auf Siliziummetall und Silizium für Solaranwendungen möglich ist. Das Auswertungslabor hat eine Massenprobe von zwei Tonnen angefordert. Das Auswertungslabor ist qualifiziert, das Verfahrens- und Anlagendesign zu erstellen, falls das gefundene Silizium auf Siliziummetall hochgestuft werden kann.

 

Anwendung im Bereich Energie

Um die Expansion des Unternehmens in den Bereich der kostengünstigen Energiemassenspeichersysteme zu fördern, hat MGX der Bewertung und Erschließung seiner Siliziumprojekte im Hinblick auf ihr Siliziummetall-Potenzial Vorrang eingeräumt. Eine der Hauptanwendungsmöglichkeiten von Siliziummetall ist der Einsatz in Solaranlagen. Solaranlagen sind ein Meilenstein für netzferne und dezentrale Energielösungen. In Kombination mit Massenspeichersystemen, wie jenes, das derzeit von der hundertprozentigen Tochtergesellschaft des Unternehmens, ZincNyx Energy Solutions Inc. („ZincNyx“), entwickelt wird, kann Solarenergie Dieselgeneratoren ersetzen oder deren Leistung verbessern, Energie speichern, um im privaten und kommerziellen Bereich die Netzlast auszugleichen und zu sichern, und Industriegelände, Telekommunikationsanlagen, große Computerserver und Militärbasen mit Primär- und Reservestrom versorgen. Weitere Informationen über die Integration von Solarenergie mit den Energiespeichersystemen von ZincNyx finden Sie in unter www.zincnyx.com.

 

Qualifizierter Sachverständiger

Der technische Teil dieser Pressemeldung wurde von Andris Kikauka (P. Geo.), Vice President of Exploration von MGX Minerals, geprüft. Herr Kikauka ist ein dem Unternehmen angehörender qualifizierter Sachverständiger gemäß den Richtlinien der Vorschrift National Instrument (N.I.) 43-101.

 

Über MGX Minerals

MGX Minerals ist ein diversifiziertes kanadisches Ressourcenunternehmen mit Beteiligungen an Rohstoff- und Energieprojekten im fortgeschrittenen Explorationsstadium in ganz Nordamerika. Weitere Einzelheiten erfahren Sie unter www.mgxminerals.com.

 

Kontaktdaten

Jared Lazerson

President & CEO

Anfragen: info@mgxminerals.com

Web: www.mgxminerals.com

 

Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Informationen oder zukunftsgerichtete Aussagen (gemeinsam die zukunftsgerichteten Informationen)  im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen sind typischerweise an Begriffen wie glauben, erwarten, prognostizieren, beabsichtigen, schätzen, potenziell und ähnlichen Ausdrücken, die sich von Natur aus auf zukünftige Ereignisse beziehen, zu erkennen. Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass zukunftsgerichtete Informationen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass sich die tatsächlichen Ergebnisse aufgrund verschiedener Faktoren erheblich von jenen unterscheiden könnten, die in den zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht wurden. Um eine vollständige Erörterung solcher Risikofaktoren und deren potenziellen Auswirkungen zu lesen, werden die Leser ersucht, die öffentlichen Einreichungen des Unternehmens im Firmenprofil auf SEDAR unter www.sedar.com zu konsultieren.

 

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Die englische Originalmeldung finden Sie unter folgendem Link:
Englische Originalmeldung
Die übersetzte Meldung finden Sie unter folgendem Link:
Übersetzung

NEWSLETTER REGISTRIERUNG:



Aktuelle Pressemeldungen dieses Unternehmens direkt in Ihr Postfach:
Newsletter...

Mitteilung übermittelt durch IRW-Press.com. Für den Inhalt ist der Aussender verantwortlich.

Kostenloser Abdruck mit Quellenangabe erlaubt.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel