DAX-0,54 % EUR/USD+0,53 % Gold+0,35 % Öl (Brent)+1,53 %
Deutsche Anleihen starten etwas schwächer
Foto: Frank Rumpenhorst - dpa

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
25.05.2018, 08:38  |  530   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursverlusten in den Handel gestartet. Marktbeobachter sprechen von einer Gegenbewegung, nachdem am Vortag US-Präsident Donald Trump durch die Absage des Gipfeltreffens mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un für eine Flucht in sichere Anlagehäfen gesorgt hatte. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,04 Prozent auf 160,08 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,46 Prozent.

Die Kursverluste am deutschen Rentenmarkt werden auch mit der Reaktion Nordkoreas auf die Absage des Gipfeltreffens erklärt. Nordkorea signalisierte anhaltendes Interesse an einem Gipfeltreffen, was die Flucht der Anleger in sichere Häfen wie zum Beispiel Bundesanleihen vorerst stoppte.

Im weiteren Handelsverlauf dürften Konjunkturdaten wieder stärker in den Fokus rücken. Auf dem Programm steht unter anderem das Ifo-Geschäftsklima. Nach Einschätzung des Experten Ulrich Wortberg von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba) dürften die Wirtschaftsdaten den Bund-Future eher stützen. "Sowohl der Ifo-Geschäftsklimaindex als auch die US-Auftragseingänge werden schwächer erwartet", sagte Wortberg. Außerdem dürfen die Unsicherheiten bezüglich der neuen Regierung in Italien bestehen bleiben und den Festverzinslichen ebenfalls Auftrieb geben./jkr/fba

Depot Vergleich
Anzeige

Diskussion: Euro-Bund-Future
Wertpapier
BUND Future


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel