DAX-0,22 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Call auf Twitter 110 Prozent mit 140 Zeichen

25.05.2018, 11:15  |  667   |   |   

Zuletzt erreichte Twitter einen Meilenstein in seiner Geschichte. Zwölf Jahre nach seiner Gründung wies der Kurznachrichtendienst erstmals schwarze Zahlen aus. In den Quartalen zuvor hatte das Unternehmen ausnahmslos rote Zahlen geschrieben. Die Aktie sprang in der Folge um ein Drittel ihres Wertes nach oben und erreichte bei 36,80 US-Dollar ein neues Hoch. Dort setzten Abgaben ein, welche die Notierungen zurück zur ansteigenden Gerade um aktuell 29,80 US-Dollar führten. Dort angekommen setzten sie in den letzten Wochen ihre steigende Tendenz fort und befinden sich um 33,50 US-Dollar nur noch rund zehn Prozent unter dem vorherigen Hoch.

Trump bringt Schlagzeilen

Etwas mehr als 330 Millionen Nutzer weltweit zählt Twitter, einen großen Anstieg gab es hier zuletzt nicht. Doch stiegen die Werbeerlöse zuletzt um 28 Prozent, wodurch das Unternehmen von einem Quartalsgewinn berichten konnte. Das hängt vor allem am US-Markt. Dort zählt Twitter zwar nur 68 Millionen Nutzer, also gerade einmal rund zwanzig Prozent, doch spielen sie mehr als die Hälfte des Umsatzes ein. Auch US-Präsident Donald Trump, dessen kurze Nachrichten immer wieder für Schlagzeilen sorgen und provozieren, ist ein fleißiger Nutzer. Nicht nur für ihn, sondern für alle Nutzer wurde unlängst die Beschränkung von 140 auf 280 Zeichen erweitert.

Twitter (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 34,03 // 35,00 // 36,80
Unterstützungen: 32,90 // 29,80 // 29,68

Mit einem Call-Optionsschein (WKN CX9Q3C) können risikofreudige Anleger, die von einer weiterhin steigenden Twitter-Aktie ausgehen, überproportional profitieren. Der klassische Optionsschein mit einem Basispreis bei 30 US-Dollar und einer Fälligkeit am 18.01.2019 kann eine Rendite von 110 Prozent erzielen, wenn die Aktie bis Laufzeitende bis 45 US-Dollar steigt. Sollte sie höher steigen oder das Ziel vorzeitig erreichen, kann eine höhere Rendite möglich sein.

Zu beachten ist: Falls die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 30 US-Dollar notiert, verfällt dieser Optionsschein wertlos. Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt. Um aktuell einen Gewinn zu erzielen, müsste die Aktie bei gleichen Bedingungen bei 37,10 US-Dollar (Break-Even-Punkt) schließen. Ein Ausstieg aus der spekulativen Idee kann erwogen werden, sollte die Aktie unter 30 Euro fallen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: CX9Q3C Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,60 – 0,61 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 30,00 US-Dollar Basiswert: Twitter
akt. Kurs Basiswert: 33,52 US-Dollar
Laufzeit: 18.01.2019 Kursziel: 1,28 Euro
Omega: 3,374 Kurschance: + 110 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt

Optionsschein-Report-Update: Nike

Unsere vor einer Woche vorgestellte Optionsschein-Idee, mit der WKN SC2F1R auf eine steigende Nike-Aktie zu setzen, befindet sich leicht im Gewinn. Der klassische Call-Optionsschein mit einem Basispreis von 70 US-Dollar und einer Fälligkeit am 15.03.2019 notiert zur Stunde zum Geldkurs von 0,67 Euro und liegt mit 3,1 Prozent im Plus. Die Aktie setzte ihre Aufwärtsbewegung fort und schloss gestern über 72 US-Dollar. Wer seinen bisherigen Gewinn nicht mitnehmen, sondern in der spekulativen Position in Erwartung einer steigenden Nike-Aktie investiert bleiben möchte, sollte beachten, dass der Optionsschein wertlos verfällt, wenn die Aktie am Bewertungstag unter dem Basispreis von 70 US-Dollar notiert. Sonst wird die Differenz zwischen Kurs und Basispreis zum Bezugsverhältnis von 0,1 ausbezahlt.

Nike (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 72,28 // 77,30
Unterstützungen: 71,60 // 70,25 // 67,40

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel