DAX-0,22 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Anlegerverlag Dialog Semiconductor: Der Boden wäre bereitet – kriegen die Bullen die Kurve?

Nachrichtenquelle: Anlegerverlag
25.05.2018, 13:19  |  1414   |   |   

Grundsätzlich ist bei der Aktie des Chipherstellers Dialog Semiconductor (ISIN: GB0059822006) alles bereit für die Wende. Und für einen kräftigen Aufwärtsimpuls, denn in der derzeitigen Gemengelage ist dieser Wert für eine Halbleiter-Aktie einfach nur „billig“. Doch getreu dem Motto „was billig scheint, kann noch viel billiger werden“ halten die Bären mit ihren Leerverkäufen bislang stur dagegen. Dieses „Spielzeug“, das so wunderbar auf der Short-Seite funktioniert hat, will man nicht aus den Händen geben. Aber wie lange wird das noch gutgehen?

Die 2017er-Bilanz war gut, die Perspektive 2018 lässt ordentliches Wachstum erwarten, das sich in den Zahlen zum ersten Kalenderquartal wiederspiegelt. Die Bewertung über das Kurs/Gewinn-Verhältnis ist klar niedriger als die fast aller anderen Chipaktien. Und immer wieder wird betont, dass an dem Gerücht, Dialog Semiconductor werde mit Apple seinen entscheidenden, mit Abstand größten Kunden verlieren, weil man dort bald eigene Chips entwickeln und herstellen werde, nichts dran ist. Der Auftrag für neue Apple-Chipdesigns für 2019 sollte das untermauern. Aber die Bären tun so, als hätten sie nichts gehört. Und sie haben einen Vorteil:

 

 

Die potenziellen Käufer sind hier durch die Tatsache, dass sich gute Rahmenbedingungen im Kurs nicht durchsetzen und Versuche, darauf zu reagieren und die Aktie über entscheidende Charthürden zu heben, immer wieder abgewiesen wurden. Da ist die Zahl derer, die es zum x-ten Mal versuchen wollen, natürlich überschaubar. Aber!

Sobald irgendwer die Kohlen aus dem Feuer geholt hätte, würden, das sieht man bei solchen „Bären-Opfern“ immer wieder, alle zugleich hineinwollen. Es lohnt also, Dialog Semiconductor nicht aus den Augen zu lassen … zumal sich im April bei RSI-Indikator eine vielversprechende, positive Divergenz gebildet hatte und die Aktie derzeit immerhin wacker über der 20-Tage-Linie bleibt. Hier ist die Widerstandszone 20,27/22,32 Euro wichtig. Wenn die Aktie diese Zone „knackt“, steigt die Chance, dass die Bären nicht nur die Finger weglassen, sondern durch das Eindecken ihrer Leerverkäufe noch unfreiwillig zu einer Rallye beitragen, deutlich!

 

Dialog Semiconductor: Starker Druck, große Chancen“. Lesen Sie hier die exklusive Sonderanalyse – natürlich kostenlos!

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel