DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,03 % Öl (Brent)0,00 %

flatex Morning-news EUR/USD

Nachrichtenquelle: flatex select
29.05.2018, 08:30  |  461   |   |   

Das Währungspaar EUR/USD konnte sich auch zum Wochenstart im recht dünnen Handel nicht behaupten (UK- und US-Feiertag). Maßgeblich für die aktuelle Abwärtsbewegung bleibt das Italiendebakel und der Ausblick auf die nächsten Fed-Leitzinserhöhungen. Eine mögliche Erhöhung im Juni auf 1,75 bis 2,00 Prozent wird derzeit mit einer 88,8prozentigen Wahrscheinlichkeit eingepreist.

Zur Charttechnik: Blickt man in den langfristigen Chart anhand eines Wochenchartbilds, so findet man das EUR/USD-Allzeithoch vom Juli 2008 bei 1,6038 und das Mehrjahrestief vom Januar 2018 bei 1,0340. Diese beiden Marken heranziehend, lassen sich die übergeordneten und langfristigen Auf- und Abwärtssequenzen ermitteln. Die Widerstände ergäben sich somit aufgrund übergeordneter Fibonacci-Retracements, die bei 1,1687/1,2518 und 1,3190 auszumachen sind. Die langfristigen Unterstützungen aus dieser Langfristanalyse lägen bei 1,1017 und 1,0340.


flatex-select

Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer ...

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Nachrichtenquelle

flatex select bietet Anlegern eine große Auswahl an Hebelprodukten bei dem Onlinebroker flatex. Langfristiger Partner von flatex select ist Morgan Stanley, ein führendes global tätiges Finanzinstitut. Flatex select präsentiert damit die größte Auswahl an Faktorzertifikaten von Morgan Stanley. Anleger können aktuelle Premium-Produkte wie Mini Futures, Open End und Term Turbos sowie Faktorzertifikate bei flatex über die Börse Stuttgart oder im außerbörslichen Direkthandel kaufen. Dabei sind bis zu 1000 Orders im Monat ab 500 € Ordervolumen kostenfrei handelbar.

Mehr Informationen zu flatex select erhalten Sie unter www.flatex.de

RSS-Feed flatex select