DAX-0,04 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,15 % Öl (Brent)-0,21 %

Widerruf Immobiliendarlehen Zinsreduzierung dank Widerrufsjoker: Sparen Sie bares Geld bei Ihrem Immobilienkredit!

Anzeige
Gastautor: Markus Mingers
01.06.2018, 13:51  |  364   |   

Viele Kreditverträge enthalten fehlerhafte Widerrufsbelehrungen. Dies ist längst kein Geheimnis mehr. Durch Formfehler in den Verträgen von Immobiliendarlehen können Sie den Hypothekenzins mehr als halbieren und sparen tausende Euro!

 

Es ist ein Traum vieler Immobilienbesitzer: Trotz bestehender Zinsbindung aussteigen und die Niedrigzinsphase für eine Umschuldung nutzen. Wir haben eine gute Nachricht für Sie: Der Widerrufsjoker macht's möglich!

Aktuellen Analysen und jüngsten BGH-Urteilen zu Folge beinhalten auch zahlreiche Darlehen, die ab Juni 2010 geschlossen worden, gravierende Fehler, die eine Widerruf noch heute möglich machen. Während bei Altverträgen (bis Juni 2010) jedoch hauptsächlich die Widerrufsbelehrungen fehlerhaft waren, sind in den neueren Verträgen Fehler zu finden, die sich über den gesamten Kreditvertrag verteilen. Besonders aussichtsreich ist ein Widerruf für Kunden der ING Diba und Sparkassenkunden. 

 

Wir haben nun eine Zusammenstellung entwickelt, die die Chancen bei den größten Banken auf einen Widerruf einschätzt:

 

Sparkasse: Innerhalb der zweiten Jahreshälfte des Jahres 2010 wurde hier fast durchgängig mit falschen Formularen gearbeitet (Stichwort: fehlerhafte oder fehlende Nennung der Aufsichtsbehörde). Bis ins Jahr 2011 wurden diese fehlerhaften Kreditverträge noch verwendet. Da es bereits ein BGH-Urteil hierzu gibt, stehen die Chancen auf einen Widerruf sehr gut.

 

ING Diba: In diesem Fall sind die meisten Darlehen aus der Zeit zwischen Juni 2010 und Ende 2015 fehlerhaft. In den Darlehensverträgen fehlt sehr oft die Angabe über die Darlehenslaufzeit. Diese ist vom Gesetzgeber jedoch als Pflichtangabe vorgeschrieben. Die gerade genannten Fehler betreffen so gut wie alle Baufinanzierungen diesen Zeitraums. Fazit: Für fast alle Kredite der ING Diba sehen Experten gute Chancen auf einen erfolgreichen Widerruf.

 

Volksbanken/Sparda-Banken: Im Gegensatz zu den Sparkassen wurde hier kein Fehler bei den Angaben zur Aufsichtsbehörde gemacht. In den Kreditverträgen der Spardabank sind dagegen andere Fehler zu finden, wie die unzulässige Verkürzung von Fristen. Lassen Sie also auch hier Ihr Darlehen unbedingt prüfen, denn die Chancen stehen gut!

 

Deutsche Bank/Commerzbank: Hier wurden auch keine klassischen Fehler begangen, jedoch findet man hier mangelhafte Informationen zur Kündigung des Darlehens. Dies begünstigt auch für diese Kreditinstitute eine gute Chance auf Widerruf.

 

Fazit des Ganzen ist: Auch neuere Darlehensverträge sind mit dem richtigen Auge und professionellem Know-How angreifbar und die Chancen auf Widerruf stehen gut.

Gerne prüfen wir Ihren Kreditvertrag im Rahmen einer kostenlosen Ersteinschätzung. Senden Sie uns dazu Ihre Unterlagen an darlehen@mingers-kreuzer.de! Wir freuen uns auf Sie!



Disclaimer

Gastautor

Markus Mingers
Rechtsanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Arbeitsrecht und Wirtschaftsrecht

Markus Mingers ist Rechtsanwalt im Bereich Wirtschaft sowie Arbeitsrecht, Bank- und Kapitalmarktrecht. Seit mehr als 13 Jahren ist er als Anwalt tätig und Inhaber von Mingers & Kreuzer Rechtsanwälte. Von mehreren Kanzleistandorten u.a. Köln, München oder Jülich aus erstreitet er mit seinem Team Gelder aus Themen und Urteilen, die dem Verbraucher bis dahin unbekannt sind. Er ist Experte im Bereich Rückabwicklung Lebensversicherung, Widerruf Autokredit und Verbraucherdarlehen sowie im VW Abgasskandal und LKW Kartell. Bekannt ist Markus Mingers vor allem durch seine Auftritte bei n-tv oder RTL sowie als Experte von FOCUS Online, hier ist sein Rat im Verbraucherrecht zu aktuellen Themen gefragt.

RSS-Feed Markus Mingers

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel