DAX-1,50 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,02 % Öl (Brent)-1,26 %
Aktien Frankfurt: Dax stabil - Börsenhimmel bleibt aber trübe
Foto: Boris Roessler - dpa

Aktien Frankfurt Dax stabil - Börsenhimmel bleibt aber trübe

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.05.2018, 11:48  |  1016   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach zwei verlustreichen Tagen hat sich der Dax am Mittwoch stabilisiert. Der Leitindex legte gegen Mittag um 0,09 Prozent auf 12 677,38 Punkte leicht zu. In den vergangenen beiden Tagen hatte er wegen der politisch unsicheren Lage in Italien rund 2 Prozent eingebüßt. Die Sorgen um Italien haben sich ein wenig gelegt: Die am Vortag auf den tiefsten Stand seit mehr als vier Jahren eingebrochenen Kurse zehnjähriger Staatsanleihen des Landes erholten sich ebenfalls etwas.

"Trotzdem hat sich der Börsenhimmel in den letzten Tagen doch deutlich eingetrübt", warnte Experte Christoph Geyer von der Commerzbank. Der Dax drohe nun aus dem im März begonnenen Aufwärtstrend nach unten herauszufallen. Auch die hohen Börsenumsätze während der jüngsten Kursverluste seien Besorgnis erregend, sagte der Aktienexperte.

Wenig verändert zeigten sich auch die Nebenwerte: Der MDax der 50 mittelgroßen Werte stieg um 0,21 Prozent auf 26 336,19 Punkte. Das Technologiewerte-Barometer TecDax trat mit 2780,58 Punkten auf der Stelle. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab dagegen erneut leicht nach.

Rückenwind erhielt der Dax von Bayer. Jetzt haben auch die US-Behörden der umgerechnet rund 54 Milliarden Euro schweren Übernahme des Saatgut-Riesen Monsanto zugestimmt. Zwar müssen Mexiko und Kanada noch zustimmen, die Transaktion gilt aber als sicher. Es ist die größte Übernahme eines deutschen Unternehmens im Ausland. Bayer-Aktien stiegen um 3,20 Prozent an die Spitze des Dax. Goldman Sachs und UBS bestätigten die Aktie mit "Buy", UBS erhöhte zudem das Kursziel um 10 auf 130 Euro.

Zweitgrößter Kursgewinner im Dax mit einem Plus von 2,72 Prozent waren die Aktien der Merck KGaA. Der Kurs profitierte von einer Hochstufung auf "Buy" durch die Commerzbank.

Die Bank HSBC hat die Aktien des Laborausrüsters Sartorius von "Halten" auf "Reduzieren" gesenkt, woraufhin die Papiere 3,66 Prozent einbüßten. Eine Kaufempfehlung des Bankhauses Lampe für die Papiere des Saatgutproduzenten KWS ließ den Kurs um knapp 6 Prozent steigen.

Kursgewinne nahmen Anleger nach den Quartalszahlen von Isra Vision mit. Die Papiere des Herstellers von Kontrollsystemen für die industrielle Fertigung verloren gut 3 Prozent. Sie waren in den vergangenen Woche gut gelaufen und hatten am Montag ein neues Rekordhoch nur knapp verfehlt.

Am frühen Nachmittag dürften die Börsianer einen Blick auf die Konjunktur in den USA werfen. Veröffentlicht werden Daten zur Beschäftigung im privaten Gewerbe im Mai. Sie könnten Hinweise geben auf das konjunkturelle Highlight der Woche, den offiziellen Arbeitsmarktbericht der Regierung am Freitag./bek/jha/

--- Von Benjamin Krieger, dpa-AFX ---

Seite 1 von 2

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 30.05.2018


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel