DAX+0,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,66 % Öl (Brent)+0,17 %
Aktien New York Ausblick: Erholung nach Kursrutsch am Vortag
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Erholung nach Kursrutsch am Vortag

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
30.05.2018, 14:58  |  776   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street dürfte sich am Mittwoch zunächst etwas von ihrem Kursrutsch am Vortag erholen. Der Broker IG taxierte den US-Leitindex Dow Jones Industrial rund 45 Minuten vor Handelsbeginn 0,67 Prozent höher auf 24 524 Punkte. Am Dienstag noch hatte die politische Krise in Italien mit ihren Ansteckungsgefahren für die weltweiten Finanzmärkte die Kurse unter Druck gesetzt.

Die Bildung einer Übergangsregierung in dem hoch verschuldeten Land verzögert sich aktuell weiter, weil es offenbar doch noch Chancen auf eine politische Koalition gibt. Der Präsidentenpalast bestätigte, dass Staatschef Sergio Mattarella und der designierte Premier Carlo Cottarelli warten, bis klar sei, ob es noch eine Einigung zwischen den Parteien geben könne. Unklar war aber, welche Parteien gemeint waren.

Mit Blick auf die USA sollten derweil einige frische Konjunkturdaten für Gesprächsstoffen sorgen. So waren im Mai weniger neue Stellen in der Privatwirtschaft geschaffen worden als erwartet.

Unter den Einzelwerten zogen im vorbörslichen US-Handel die Aktien von Salesforce um rund 5 Prozent an. Der Softwarehersteller rechnet mit mehr Erlösen als die optimistischsten Analysten. Das Unternehmen sei in einem äußerst aussichtsreichen Markt unterwegs, schrieb der Experte Brad Zelnick von der Schweizer Bank Credit Suisse. Salesforce gewinne weiter Marktanteile und verfüge über Kostendisziplin.

Der Hardware-Hersteller HP Inc überraschte die Anleger mit einem unerwartet hohen Umsatz im abgelaufenen Quartal. Damit zogen die Anteilsscheine vorbörslich um gut 4 Prozent an.

Für die in den letzten 12 Monaten bereits stark gestiegenen Papiere von Michael Kors hingegen ging es vorbörslich um knapp 4 Prozent nach unten. Der Modekonzern hatte im vierten Geschäftsquartal sowohl beim bereinigten Gewinn je Aktie als auch beim Umsatz die Markterwartungen übertroffen. Unternehmenschef John Idol machte derweil klar, dass er sich nach dem Kauf der britischen Edelschuhmarke Jimmy Choo weitere Akquisitionen vorstellen könne./la/jha/

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel