DAX-0,22 % EUR/USD+0,06 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %
Elliott Wellen Analyse: Übergang zur Sommerrallye im DAX ?
Foto: www.robbys-elliottwellen.de

Elliott Wellen Analyse Übergang zur Sommerrallye im DAX ?

30.05.2018, 20:36  |  2716   |   |   
Die kurze Einschätzung der Lage


Die tiefe Zäsur seit dem Hoch der Vorwoche könnte im DAX als Übergang von der Frühlings- in die Sommerrallye gewertet werden. Ein impulsiver Anstieg seit dem gestrigen Tief wäre eine gute Gelegenheit für einen neuerlichen Angriff auf das Allzeithoch.

Anzeige

Der 60 Min. Chart zeigt den Verlauf des DAX in den letzten vier Wochen. Die lila bzw. orangene B bildet jeweils ein Flat roter A=11867 bzw. grüner A=12741, roter bzw. grüner B=13600 (Zigzag) und roter bzw. grüner C=11679. Dabei hat die lila bzw. orangene B mit dem Rutsch auf 11679 ihr Abwärtspotenzial weitgehend ausgereizt.

Die laufende lila bzw. orangenen C ist mitten in einer Frühlingsrallye. Eine lila C sollte den Zielbereich zwischen 13600 und 14696 (lila Pfad) ansteuern; eine orangene C hat den Zielbereich zwischen 14386 bis 18765 (rote Fibos; blauer Pfad). Der Start der lila bzw. orangenen C kann impulsiv und korrektiv interpretiert werden.

Orangene C verläuft impulsiv – impulsiver Anstieg seit 11703 (farbig hinterlegte Beschriftung, blauer Pfad, Hauptvariante)
Die orangene C hat die lila 1=12672 als Impuls abgeschlossen. Der Verlauf der hellgrünen 0-b-Linie signalisiert eine abgeschlossene lila 2=11703, die als Doppelflat mit roter W=11729, roter X=12477 sowie roter Y=11703 interpretiert werden kann.

Der Folgeanstieg lässt sich impulsiv in Form einer roten I=13208 (blaue i=12043, blaue ii=11791, blaue iii=12649, blaue iv=12311, blaue v=13208) als Start der lila 3 zählen. Die rote II (bisher 12575) scheint ein Flat (orangene a=12798, orangene b=13039, orangene c=12575) zu bilden und hat das 38er Ziel 12633 (graue Fibos) abgearbeitet.

Die anschliessende Aufwärtsbewegung verläuft bislang impulsiv mit grauer i=12668, grauer ii=12623, grauer iii=12780, grauer iv=12708 sowie grauer v (bisher 12833) als hellgrüne i und kann möglicherweise der Start der roten III mit Mindestziel 13403 sein.

Die Abarbeitung des 38er Ziels der roten II könnte für die rote III auf einen Anstieg über die 100er Ausdehnung 14080 (orangene Fibos - ausgehend von 12575) hindeuten. Das Mindestziel der impulsiven lila 3 wurde bereits abgearbeitet, die 161er Ausdehnung liegt bei 13308 (lila Fibos).

Orangene C verläuft impulsiv – korrektiver Anstieg seit 11703 (farbig umrandete Beschriftung, grauer Pfad, Nebenvariante)
Die orangene C hat die lila 1=12672 als Impuls abgeschlossen. In der lila 2 (MOB 11679) kann nach der roten Alt: A=11703 jetzt auch die rote Alt: B=13208 beendet worden sein, die seit dem Bruch der lila 0-b-Linie auch bereits in ihrem Zielbereich ist, der bis zur 161er Ausdehnung der roten Alt: A bei 13270 (hellblaue Fibos) reicht. Die rote Alt: B bildet ein Zigzag-Muster - analog zur lila 3 eines Expanding EDT. Der Start der roten Alt: C (hellgrüne a=11927, hellgrüne b=13007, hellgrüne c=12798) lässt sich nur noch korrektiv als orangene w=12798, orangene x=13039 sowie laufende orangene y (bisher 12575) interpretieren, womit die rote Alt: C ein EDT mit laufender blauer Alt: i (bisher 12575) bilden müsste. Das 61er Mindestziel einer roten Alt: C (12609 - hellgrüne Fibos) ist bereits abgearbeitet, es würde im Rahmen der blauen Alt: ii (MOB 12966 – ausgehend von 12575) ein Anstieg zur grauen 0-b-Linie (derzeit bei 1292x) anstehen. Spätestens mit der abschliessenden blauen Alt: iii/v sollte die hellblaue 0-b-Linie (derzeit bei 1257x) gebrochen werden.

Aber:
Die interne Struktur der bisherigen roten Alt: C mit einem Abwärtsflat nebst einem impulsiven Folgeanstieg passt nicht zu diesem Szenario, welches mit einem direkten Anstieg über die graue 0-b-Linie wohl obsolet würde.

Lila C bildet ein Expanding EDT (hellgrüne Eindämmungslinien, farbig umrandete Beschriftung, lila Pfad, Nebenvariante)
Die orangene C hat die lila 1=12672 als Doppelzigzag und die lila 2=11703 (MOB 11679) als Doppelflat abgeschlossen. Die lila 2 bildet - erwartungsgemäss für ein Expanding EDT - eine hellgrüne Eindämmungslinie.

Mit Überschreiten von 12695 (lila Fibos) wurde bereits der auf der Oberseite offene Zielbereich (direkter Anstieg zu einem neuen Allzeithoch ist möglich) einer korrektiven lila 3 erreicht, deren Start als Zigzagmuster mit blauer w=12164 (orangene a=12043, orangene b=11767, orangene c=12164), blauer x=11791 (mit Bildung hellblauer 0-b-Linie) und blauer y=13208 (orangene a=12649, orangene b=12311, orangene c=13208) interpretierbar ist. Eine weitere Ausdehnung der lila Alt: 3 mit einer blauen Alt: x2 (bisher 12575) und blauen Alt: z oberhalb 13208 ist jederzeit möglich, solange sich der DAX oberhalb der hellblauen 0-b-Linie befindet. Ausgehend von 13208 liegt das 100er Mindestziel einer lila 4 (blaue a/w=12575 mit orangener a=12798, orangener b=13039, orangener c=12575 sowie laufender blauer b/x bisher 12833) bei 12239 (hellgrüne Fibos).

Fazit:
Der DJI hat die impulsive Interpretation des Anstiegs seit 17476 bestätigt und mit dem starken Rücksetzer auf 23110 einen Abschlussvorboten für den Gesamtanstieg seit März 2009 geschickt. Der DAX hat zwar mit dem klaren Bruch der violetten Eindämmungslinie deutliche Ambitionen auf der Oberseite angemeldet, diese dürften aber langfristig erst mit einem Umweg über die Marke 10648 realisierbar sein. Kurzfristig könnte sich die Frühlingsrallye auf dem direkten Weg zu einem neuen Allzeithoch befinden, dass dann seinerseits zum Ausgangspunkt für ein panisches Sommer- oder Herbstgemetzel werden könnte.

Disclaimer:
Es gelten die aufgeführten Nutzungshinweise. Die Analysen werden im Rahmen einer Hobbytätigkeit erstellt und stellen keine Handlungsempfehlungen dar.

Anzeige

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

vielleicht startet dein Sommergemetzel pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang übermorgen? :laugh:

Nach wie vor habe ich Schwierigkeiten mir vorzustellen, wo das Gemetzel herrühren sollte, falls die Märkte die große Krise zu Jahresbeginn erfolgreich mit neuen ATHs hinter sich bringen. Man möchte meinen, dass die Bullen dann vollkommen frei drehen - zumindest bis in die ersten Wochen 2019 (analog 1999)

Vielleicht gibt's ja eine Invasion von Aliens oder einen Asteroideneinschlag. Oder Herrn Draghi trifft der Schlag :keks:
Krieg und Terror jedenfalls kommen üblicherweise erst gegen Ende von Bärmärkten und nicht als Ursache von solchen.
Na siehste bezüglich kennen...Geht doch...;)...Danke...und den Daumen haste auch, hätte, besser gesagt wollte uach schon etwas dazu schreiben...

Gruß

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel