DAX-0,70 % EUR/USD+0,29 % Gold+0,37 % Öl (Brent)+1,32 %

E-Bike-Dienst geplant Uber: Vom Fahrdienstvermittler zum Fahrradverleiher?

06.06.2018, 13:38  |  1721   |   |   

Uber will in Berlin Leih-Elektro-Fahrräder auf die Straße bringen. Außerdem ist ein Elektro-Taxi-Service geplant.

Uber Technologies hat heute bekanntgegeben, dass es demnächst Leih-Elektro-Fahrräder in Europa auf die Straßen bringen möchte. Schon Ende dieses Sommers will das Unternehmen seinen Fahrradverleih-Service Jump nach Berlin bringen. Weitere europäische Städte sollen zeitnah folgen, so Bloomberg.

Uber Chief Executive Officer Dara Khosrowshahi sagte auf einer Konferenz in Berlin: „Wenn Sie auf diese Fahrräder steigen und Sie treten, fühlen Sie sich wie Superman. Dies ist möglicherweise ein Ersatz für Uber-Trips, so dass wir mehr sein können als nur Autos, wir können zur Mobilität innerhalb einer Stadt beitragen, und wir können helfen, das Verkehrsproblem der Städte zu lösen.“

Mehrere Taxizentralen hatten erfolgreich gegen den Fahrdienstvermittler geklagt, da der Konzern und seine Fahrer keine Genehmigung zur Personenbeförderung hatten. Gegenüber dem Manager Magazin sagte Khosrowshahi: "Wir hatten einen sehr schlechten Start in Deutschland".

Uber wird in einen gesättigten Fahrradverleihmarkt eintreten. In Berlin gibt es bereits eine Vielzahl solcher Angebote z. B. LimeBike, OBike, Lidel-Bike und Nextbike, die teilweise auch elektrische Mieträder anbieten.

Uber wird in diesem Jahr auch seinen Elektro-Taxi-Service UberGreen in die deutsche Hauptstadt bringen. Das Unternehmen testet den Service bereits mit 30 Elektro-Autos in München.

Quellen:
Bloomberg: "Uber Expands Electric-Bicycle Rentals With European Debut"
Manager Magazin: "Uber-Chef erklärt, warum seine Firma in Deutschland versagt hat"

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel