DAX+0,36 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Kuka Wird das nun ein Boden?

06.06.2018, 13:26  |  586   |   |   

Bis zum Sommer letzten Jahres beherrschte ein tendenziell unauffälliger Kursverlauf das Wertpapier von Kuka, bevor die Aktie massiv in die Höhe schoss und auf ein Verlaufshoch von 257,80 Euro kletterte. So schnell der Kursanstieg aber vonstatten ging, knickten die Kursnotierungen genauso schnell wieder auf das Niveau von rund 120,00 Euro ein. Im weiteren Verlauf gab die Aktie jedoch bis letzte Woche auf ein Verlaufstief von 85,00 Euro nach. Einen ersten Stabilisierungsversuch unternahmen Käufer bereits im Mai dieses Jahres, scheiterten jedoch am gleitenden Durchschnitt EMA 50 (blau) sowie der Marke von 95,50 Euro.

EMA 50 Dreh- und Angelpunkt

Erst musste die Aktie von Kuka bis Ende Mai noch ein Mal auf 85,00 Euro zurückfallen, bevor sich Käufer dem Papier wieder annahmen und einen Kursanstieg in dieser Woche erneut an dem EMA 50 vollzogen haben. Dabei wurde zu Beginn dieser Handelswoche eine kleinere Kurslücke gerissen, die für eine relative Stärke des Wertpapiers spricht und im weiteren Verlauf weitere Kursgewinne hervorbringen könnte. Dabei steht nun unmittelbar die Marke von rund 100,00 Euro im Fokus der Investoren, sofern die 50-Tage-Durchschnittslinie auch nachhaltig überwunden werden kann.

Können sich Bullen nun durchsetzen?

Solange das Niveau von rund 90,00 Euro nicht nachhaltig zur Unterseite verlassen wird, stehen die Chancen auf eine Rallyfortsetzung bis in den runden Bereich von 100,00 Euro relativ gut. Hierzu muss aber erst noch die 50-Tage-Durchschnittslinie bei aktuell 92,95 Euro nachhaltig und mindestens per Tagesschlusskurs überwunden werden, damit das Aufwärtspotenzial tatsächlich freigesetzt werden kann. Eine Verlustbegrenzung sollte vorsichtshalber noch unterhalb von 86,00 Euro angesetzt werden.

Neutrale Handelszone

Etwaige Rücksitze unter das runde Kursniveau von 90,00 Euro birgt hingegen die Gefahr eines Rückläufers zurück auf die Jahrestiefs von 85,00 Euro. Möglicherweise kann an dieser Stelle der Versuch gestartet werden einen Doppelboden zu etablieren, jeglicher Kursrutsch darunter implizit hingegen weitere Verluste auf grob 80,00 Euro und dürfte der Aktie entsprechend schaden.

Kuka (Tageschart in Euro)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 92,95 // 93,70 // 94,10 // 95,00 // 95,50 // 96,80 Euro
Unterstützungen: 90,80 // 90,00 // 89,30 // 86,10 // 87,70 // 86,10 Euro

Strategie: Kauf ab 92,95 Euro vorbereiten

Wieder einmal erlaubt es das charttechnische Setup noch keine direkte Long-Investition vorzunehmen, oberhalb von 92,95 Euro dürfte die Kuka-Aktie weiter in Richtung 100,00 Euro zulegen. Herauf können sich interessierte Anleger jedoch bestens vorbereiten und auf entsprechende Long-Instrumente zurückgreifen. Begünstigt wird diese Investition durch einen relativ eng anliegenden Stop von knapp unter 87,00 Euro.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel