DAX+1,32 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,07 % Öl (Brent)-0,45 %
Aktien Europa Schluss: G7-Gipfel und fester Euro bremsen
Foto: wallstreet:online

Aktien Europa Schluss G7-Gipfel und fester Euro bremsen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
06.06.2018, 18:30  |  566   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Ohne klare Richtung haben Europas Aktienmärkte den Handel am Mittwoch beendet. Die Börsen in London und Madrid meldeten Kursgewinne, in Paris ging es dagegen leicht abwärts. Der EuroStoxx 50 rettete am Ende ein kleines Plus von 0,12 Prozent auf 3460,82 Punkte ins Ziel. Grundsätzlich bremste jedoch der steigende Euro die Börsen der Eurozone, wie Beobachter anmerkten.

Zudem mache sich vor dem G7-Gipfel unter den Investoren in Europa bereits eine "gewisse Vorsicht" breit, sagte Michael Hewson, Analyst von CMC Markets. Von Freitag an treffen sich über das Wochenende die führenden westlichen Wirtschaftsmächte in Kanada, um unter anderem auch über den Handel zu sprechen. Es gebe die Befürchtung, so Hewson, dass es dort in Sachen Handel und Zölle "überhaupt keinen Fortschritt gibt".

Der französische CAC 40 gab um 0,06 Prozent auf 5457,56 Punkte nach, während in Großbritannien der FTSE 100 um 0,33 Prozent auf 7712,37 Punkte zulegte.

Unter den Branchen waren die Lebensmittelhersteller die größten Verlierer. Der Sektor-Index sank um 1,2 Prozent. Dagegen legten die Rohstoffproduzenten am stärksten zu mit einem Plus von knapp 2 Prozent. Sie wurden angetrieben von dem schwächeren US-Dollar.

Zweitstärkster Sektor waren die Banken mit einem Plus von 0,7 Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) steht offenbar kurz vor einer wegweisenden Debatte über ihre künftige Geldpolitik. Diese könnte wieder restriktiver werden. Darauf deutete am Mittwoch eine Rede von EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hin. An den europäischen Anleihemärkten zogen die Renditen für Staatsanleihen deutlich an. Von steigenden Renditen dürfte wiederum der Bankensektor profitieren. Die Erträge der Geldhäuser leiden noch immer unter den historisch niedrigen Zinsen.

In London ragten die Aktien von WH Smith hervor. Sie sprangen nach überraschend guten Umsatzzahlen der Bücher- und Zeitschriftenkette für das dritte Geschäftsquartal um 7,5 Prozent nach oben.

Easyjet meldete für den Monat Mai einen Zuwachs der Passagierzahl ebenso wie eine höhere Auslastung seiner Billigflieger. Die Anteilsscheine legten allerdings nur sehr moderat zu./bek/jha/

Seite 1 von 2


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel