DAX+0,15 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,62 % Öl (Brent)-0,66 %

AKTIEN-FLASH Banken erholen sich weiter - Nachwirkungen von EZB-Aussagen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
07.06.2018, 10:06  |  350   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Europäische Bankaktien haben sich am Donnerstag im frühen Handel weiter erholt. In Deutschland kletterten die Papiere der Deutschen Bank um 2,7 Prozenz und die der Commerzbank um 2,5 Prozent.

"Der EZB-Falke Peter Praet hält es seit gestern für möglich, die Anleihekäufe der EZB in der kommenden Woche auf die Agenda zu setzen", schrieb Börsenbriefautor Hans Bernecker in seinem Morgenkommentar. Er bezog sich damit auf die Aussagen des Chefvolkswirts der Europäischen Zentralbank vom Vortag. "Das ergäbe einen Zeitplan für einen Ausstieg aus dieser Praxis. Es wäre der erste Schritt zu einer Normalisierung der Renditen für alle Eurostaatsanleihen", so Bernecker.

Am Anleihemarkt belastet die Spekulation auf ein Ende der EZB-Anleihekäufe die Kurse der meisten Anleihen aus der Eurozone weiter. Im Gegenzug geht es mit den Renditen weiter nach oben. Derzeit kauft die EZB pro Monat Anleihen in einem Volumen von 30 Milliarden Euro./ag/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel