DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,47 %

Viele Ballaststoffe beugen Diabetes und Krebs vor

Nachrichtenquelle: Pressetext (News)
08.06.2018, 06:15  |  452   |   |   

St. Petersburg (pte004/08.06.2018/06:15) - Eine optimierte Ernährung führt schon nach wenigen Tagen zu einem optimalen Gleichgewicht im Darm, das Erkrankungen wie Krebs oder Diabetes vorbeugt, sagen Forscher der IFMO University http://ifmo.ru/en . Sie arbeiteten mit 248 Probanden. Zunächst bestimmten sie die Verteilung der Mikroorganismen im Darm der Probanden. Dann stellten sie einen Ernährungsplan auf, der ausreichend Ballaststoffe enthielt. Nach zwei Wochen bestimmten sie erneut die Verteilung der Mikroorganismen im Darm.

Verzicht auf strikte Esskontrolle

Normalerweise fänden solche Studien in klinischer Umgebung bei strikter Kontrolle der Essgewohnheiten statt, so Dmitry Alexeev, der die Studie initiiert hat. "Wir wollten, dass die Probanden freiwillig ausreichend Ballaststoffe zu sich nehmen", so der Forscher. "Wir wollten zeigen, dass sich das Darm-Mikrobiom auch verbessert, wenn sich die Probanden nicht strikt an die Vorgaben halten." Unter Mikrobiom versteht man die Gesamtheit von Mikroorganismen im Körper.

Um den Messaufwand gering zu halten, entwickelten die russischen Forscher einen Schnelltest auf gentechnischer Basis namens "OhmyGut". Damit konnten sie hunderte Mikroorganismen im Darm identifizieren und deren Anteile bestimmen. Außerdem berücksichtigten sie den Einfluss von Faktoren wie Essgewohnheiten, Alter und Geschlecht auf das Mikrobiom. Ballaststoffe stimulieren das Wachstum von Bakterien, die Entzündungen verhindern. Das hat weitgehende Folgen für die Gesundheit. Letztlich reduzieren Ballaststoffe das Risiko, an Diabetes oder Krebs zu erkranken.

Nahrungsoptimierung für Genesende

Jetzt wollen die Forscher auf der Basis der gewonnenen Erkenntnisse Ernährungspläne für Menschen entwickeln, die von schweren Erkrankungen wie Krebs genesen sind. Außerdem planen sie eine Kooperation mit der Nahrungsmittel- und Pharmaindustrie, vor allem mit dem Moskauer Unternehmen Knomics, um Nahrungsergänzungsmittel zu entwickeln, die für den Körper wertvolle Mikroorganismen enthalten.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20180608004 ]



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel