DAX-1,89 % EUR/USD+0,16 % Gold+0,85 % Öl (Brent)-4,73 %
Aktien Asien: Schwache Daten ziehen die Börsen nach unten
Foto: Wu Hong - dpa

Aktien Asien Schwache Daten ziehen die Börsen nach unten

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.06.2018, 08:49  |  1156   |   |   

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Enttäuschende Konjunkturdaten haben Asiens Aktienmärkte am Freitag belastet. Die Börsen stoppten den jüngsten Aufwärtstrend und rutschten teils kräftig ins Minus.

Auf die Stimmung drückte zudem, dass vor dem Treffen der sieben großen Industrienationen in Kanada der Streit der G7-Partner mit US-Präsident Donald Trump offen ausgebrochen ist. Nach Gesprächen mit dem kanadischen Gastgeber Justin Trudeau rief Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit scharfen Worten dazu auf, sich geschlossen der amerikanischen "Vormachtpolitik" zu widersetzen.

So fiel der japanische Leitindex Nikkei 225 um 0,56 Prozent auf 22 694,50 Punkte. Die Wirtschaft war in den ersten drei Monaten des Jahres stärker geschrumpft als zunächst angenommen. Auf Wochensicht ergibt sich aber immer noch ein Plus von 2,36 Prozent.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten vom chinesischen Festland sackte zuletzt sogar um fast 2 Prozent ab. Der Handelsüberschuss des Landes war niedriger als erwartet ausgefallen. Hongkongs Leitindex Hang Seng verlor kurz vor Handelsschluss rund 1,5 Prozent.

Derweil ist der Apple-Zulieferer Foxconn mittlerweile das wertvollste chinesische Technologieunternehmen. Doch auch die Foxconn-Anteilsscheine mussten der trüben Stimmung am Freitag Tribut zollen und verloren rund 1 Prozent./la/fba

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel