DAX-0,28 % EUR/USD+0,32 % Gold+0,27 % Öl (Brent)+0,24 %
Commerzbank investiert in Kundenwachstum
Foto: DekaBank

Commerzbank investiert in Kundenwachstum

Gastautor: Hussam Masri
11.06.2018, 08:31  |  1321   |   |   

Das Wachstum im Privatkundengeschäft steht bei der Commerzbank derzeit im Fokus. Bis 2020 soll die Kundenzahl im Vergleich zu 2016 um zwei Millionen auf 14 Millionen steigen. Dafür gibt die Bank viel Geld etwa für Werbung und Startguthaben auf neu eröffneten Konten aus. Kein Wunder also, dass es nach Konzernangaben 18 Monate dauert, bis sich der durchschnittliche Neukunde bezahlt macht. Da die Strategie im Herbst 2016 verkündet wurde und seither 712.000 Kunden gewonnen wurden, sollten die Erfolge in absehbarer Zeit positiv auf die Geschäftszahlen wirken. Das ist zumindest die Intention des Managements.

Bisher machen sich allerdings eher die hohen Kosten der Kundengewinnung bemerkbar. Während im ersten Quartal des laufenden Jahres 73.000 neue Konten eröffnet wurden, musste die Commerzbank im Vorjahresvergleich einen zwölfprozentigen Rückgang des operativen Ergebnisses hinnehmen. Unter dem Strich kletterte der Gewinn wegen steuerlicher Einmaleffekte aber um neun Prozent auf 250 Mio. Euro. Den Konsenserwartungen wurde die zweitgrößte deutsche Privatbank damit insgesamt gerecht. Im vergangenen Jahr hatten die Kosten für den aktuellen Stellenabbau zu hohen Belastungen geführt. Bis 2020 sollen 7.300 Vollzeitstellen wegfallen. Für das laufende Gesamtjahr sieht sich das Management mit seiner Wachstums- und Digitalisierungsstrategie aber auf Kurs und stellt nach zwei Nullrunden auch wieder eine Dividende in Aussicht.

Für den Erfolg genügt die Behauptung der 70,00-Prozent-Barriere

Die Anforderungen an den Kursverlauf der Commerzbank-Aktie sind beim DekaBank Commerzbank Express-Zertifikat Memory mit Airbag 09/2024 (WKN DK0QB3) nicht allzu hoch. Eine große Bedeutung haben dabei die Stichtagsbetrachtungen der Barriere in Höhe von 70,00 Prozent des Startwerts, also des Commerzbank-Schlusskurses vom 29.06.2018. Als Mindestbedingung für ein erfolgreiches Abschneiden genügt es, wenn die Commerzbank-Aktie am Bewertungstag, dem 28.08.2024, auf oder über der Barriere schließt. Zusammen mit der vollständigen Rückzahlung des Nennbetrags von 1.000,00 Euro je Zertifikat werden dann der sechste Zinsbetrag von 52,50 Euro und alle zuvor eventuell noch nicht ausgezahlten Zinsbeträge à 52,50 Euro pro Periode ausgezahlt. Die im Jahresrhythmus ab September 2019 möglichen Zinszahlungen erfordern währenddessen, dass die Commerzbank an den zugehörigen Beobachtungstagen jeweils auf oder über der 70-prozentigen Barriere schließt. Auch hierbei gilt das Memory-Element zur Nachholung eventuell vorher ausgefallener Zinszahlungen. Eine neutrale bis positive Entwicklung der Commerzbank-Aktie kann darüber hinaus die vorzeitige Rückzahlung auslösen, wenn der Aktienschlusskurs an einem der Beobachtungstage auf oder über der Tilgungsschwelle liegt, die dem Startwert entspricht. Später vorgesehene Zinsbeträge sind dann allerdings hinfällig.

Eine Abwärtsbewegung der Commerzbank-Aktie, die am Bewertungstag einen Schlusskurs unter der Barriere hervorruft, kann jedoch zu einem finalen Verlust führen. In einem solchen Negativszenario erfolgt die Rückzahlung durch eine Übertragung von Commerzbank-Aktien, deren Referenzanzahl durch das Airbag-Element einen vergünstigten Aktienkauf zum Kursniveau von 70,00 Prozent des Startwerts unterstellt. Wegen der möglichen Wertlosigkeit der übertragenen Commerzbank-Aktien und wegen des potenziellen Ausfalls aller Zinszahlungen könnte es sogar zum Totalverlust des ursprünglich investierten Nennbetrags kommen. Außerdem ist das Emittentenrisiko zu berücksichtigen, da insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen würden.

Das DekaBank Commerzbank Express-Zertifikat Memory mit Airbag 09/2024 (WKN DK0QB3) kann vom 11.06.2018 bis 29.06.2018, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung, gezeichnet werden.

 

Scope ZMR AAA

Rating vom 07.03.2017, mehr Informationen unter www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen/scope-zertifikate-management-rating

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den Scope Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden. Bei Fragen zu den Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin.

Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventuellen Nachträgen sowie dem ggf. für dieses Finanzinstrument erhältlichen aktuellen Basisinformationsblatt bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich ist oder unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden kann. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung./p>

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Hussam Masri
Managing Director Produktmanagement, DekaBank

Masri ist Managing Director Produktmanagement bei der DekaBank verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden, sowie für die Product-Sales-Einheiten. Insbesondere das Retail-Zertifikategeschäft hat der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom in leitender Funktion maßgeblich mit aufgebaut.

RSS-Feed Hussam Masri